07.07.2012 09:04 |

Bis 26. August

Teilsperre der Wiener U-Bahn-Linie U1 begonnen

Benutzer der Wiener U-Bahn-Linie U1 müssen sich umstellen. Denn die "rote" Linie ist am Freitagabend vorübergehend zum letzten Mal zwischen Schwedenplatz und Reumannplatz unterwegs gewesen. Der sommerliche Halt dauert bis 26. August. Grund dafür sind umfangreiche Sanierungsarbeiten.

Anders als bei der im Vorjahr eher spontan gesperrten U-Bahn-Linie U6 ist die Zwangspause der U1 seit Längerem bekannt. Dadurch, so betonen die Wiener Linien, habe es genügend Zeit gegeben, den Ersatzlinienverkehr längerfristig zu planen (siehe auch Video oben).

Fahrgäste müssen auf Straßenbahnen ausweichen
Was konkret so aussieht: Einen Großteil der Ausweichrouten übernehmen die neuen Straßenbahnlinien 66 und 68, die in Fünf-Minuten-Intervallen fahren sollen. Der "68er" verbindet den Otto-Probst-Platz mit dem Schwedenplatz. Er wird am Wochenende auch in der Nacht unterwegs sein. Die Line 66 verkehrt zwischen Oberlaa und der Oper. Auch Buslinien im Umfeld werden verstärkt.

Pausieren wird während der Sanierungsphase hingegen die Straßenbahnlinie 67, da ihr Verlauf durch die Ersatz-Bims abgedeckt wird. Laut Wiener Linien müssen die Benutzer des Ersatzverkehrs mit rund 15 Minuten Zeitverlust rechnen. Die Durchschnittsgeschwindigkeit einer U-Bahn liegt bei 30 Stundenkilometern - ein Wert, den die Straßenbahn nicht erreicht.

Die Kosten der U1-Modernisierung betragen rund 100 Millionen Euro. In den kommenden Wochen werden Gleise, Gleisbett und Elektrik auf den neuesten Stand der Technik gebracht.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 27. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.