Mi, 15. August 2018

Neues Tarif-Modell

22.01.2003 19:36

Wer länger telefoniert zahlt weniger

Wer mit Take-one-Wertkarten telefoniert hat ab 27. Jänner die Qual der Wahl, wenn er sein Guthaben auflädt. Dann kann man nämlich zu einem neuen Tarifmodell wechseln, der für Vieltelefonierer gedacht ist.
Telefonwertkarten bieten den Vorteil an keinenVertrag gebunden zu sein und ohne monatliche Grundgebührtrotzdem immer erreichbar zu sein. Vor allem Kinder und Jugendlichenützen die "Prepaid"-Karten für bessere Kostenkontrolle.Der größte Nachteil bei Wertkarten liegt wohl in denmeist ziemlich hohen Gesprächsgebühren.
 
Der österreichische Mobilfunkbetreiber ONEwill seine Kunden mit einem neuen Tarifmodell zum mehr Telefonierenermuntern. TAKE ONE bietet ab 27. Jänner einen neuen Tarif,mit dem man rund um die Uhr in alle Netze zum selben Tarif telefonierenkann. Die ersten zwei Minuten eines Gespräches kosten 40Cent und nach der zweiten Minute jede weitere Minute nur mehr20 Cent. Die Abfrage der ONE Sprachbox ist gratis. Mit jedem Aufladevorgangkann zum neuen Tarifmodell gewechselt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.