Geduldsprobe im Spital

Für kranke Kinder heißt es leider, bitte warten

Politik & Wirtschaft
16.09.2023 10:00

„Wie steht es um die medizinische Versorgung der Kinder in Oberösterreich?“, wollte NEOS-Abgeordnete Julia Bammer von Gesundheitsreferentin Christine Haberlander wissen. Die Antworten der ÖVP-Politikerin zeigen, dass die Folgen von Ärztemangel allerorts und Arbeitsüberlastung im Spital auch bei den Jüngsten ankommen.

Bammer fasst wesentliche Erkenntnisse aus ihrer Landtagsanfrage so zusammen: „Wir sehen mittlerweile nicht nur Probleme in der Versorgung von älteren Patienten und -innen, sondern auch bei Kindern und Jugendlichen. 811 Kinder warten allein beim Kepler Uniklinikum KUK in Linz aktuell auf einen Termin in einem Krankenhaus. Vor allem Allergieambulanzen, der HNO-Bereich und die Kinder- und Jugendpsychiatrien gehen über.“

Zitat Icon

Das Gesundheitswesen bröckelt vor unseren Augen auch in Oberösterreich dahin. Gerade bei Kindern zählt doch jeder Tag, wenn man auf eine wichtige Behandlung oder Untersuchung wartet.

Julia Bammer, NEOS

Julia Bammer, NEOS (Bild: NEOS OÖ)
Julia Bammer, NEOS

LH-Vize Haberlander differenziert: In akuten Fällen würden Diagnose und Therapie ohne nennenswerte Wartezeiten durchgeführt. Die Geduldsproben gibt es also im Bereich der planbaren Eingriffe. Dass Haberlander dem Prinzip der freien Arztwahl durch Patienten bzw. Angehörige eine Mitschuld gibt und dazu rät, sich nach Spitälern mit kürzeren Wartezeiten umzuschauen, missfällt der NEOS-Politikerin.

Bammer kontert so: „Der Rat der zuständigen ÖVP-Landesrätin, man solle doch in andere Krankenhäuser im Land ausweichen, verkennt, dass wir in einem Flächenbundesland leben und es oftmals gerade für besonders junge und alte Menschen wichtig ist, in der Nähe des Wohnorts behandelt zu werden. Für die Genesung ist es unglaublich wichtig, dass die Familie, die Enkeln und Freunde einen besuchen.“ Menschen durchs Land tingeln zu lassen, sei sicherlich nicht die Lösung. Es geht jetzt darum, gerade in der Patientenlenkung besser zu werden und den niedergelassenen Bereich zu fördern.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele