Frau sturzbetrunken

Tirol: Erst kaputter Reifen stoppt wilde Alkofahrt

Tirol
07.09.2023 08:58

Da hat wohl jemand ordentlich einen über den Durst getrunken: Stark alkoholisiert setzte sich eine Tirolerin (22) in der Nacht auf Donnerstag ans Steuer ihres Autos. Nachdem sie unter anderem mehrere Leitpflöcke niedergemäht hatte und gegen eine Mauer gekracht war, konnte erst ein beschädigter Reifen die Frau stoppen. Glück im Unglück: Verletzt wurde niemand.

Diese Autofahrt war eine echte Schnapsidee - und wird der jungen Tirolerin sehr teuer zu stehen kommen. Kurz vor Mitternacht fuhr die 22-Jährige mit ihrem Wagen auf der B171 Tiroler Straße von Wörgl kommend in Richtung Kirchbichl, als sie zunächst im Bereich einer Verkehrsinsel einen Leitpflock niedermähte.

Nach Kreisverkehr gegen Mauer gekracht
Davon unbeeindruckt, fuhr die Frau einfach weiter. Nach ein paar Hundert Metern krachte es dann richtig. Beim Verlassen eines Kreisverkehrs in Richtung Ortszentrum von Kirchbichl touchierte sie mit ihrem Auto eine Mauer und fuhr - richtig: wieder weiter.

Letztlich stoppte ein kaputter Reifen die Alkolenkerin. (Bild: zoom.tirol)
Letztlich stoppte ein kaputter Reifen die Alkolenkerin.

Im Gemeindezentrum bretterte die 22-Jährige schließlich über eine Verkehrsinsel und mähte erneut zwei Leitpflöcke nieder, ehe der Pkw nach 100 Metern plötzlich stehen blieb. „Aufgrund einer Beschädigung am linken Vorderreifen konnte die Frau ihre Fahrt nicht mehr fortsetzen“, berichtete die Polizei.

Sturzbetrunken - Führerschein abgenommen
Zeugen hatten die Polizei alarmiert. Diese stellte bei der 22-Jährigen dann eine starke Alkoholisierung fest. „Der Lenkerin wurde der Führerschein abgenommen“, so die Ermittler. Am Auto entstand erheblicher Sachschaden. Die Frau selbst blieb unverletzt. Entsprechende Anzeigen folgen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele