Unfall verhindert

Bei Einsatzfahrt zu Brand platzte Bremsleitung

Kärnten
22.08.2023 20:22

Die Feuerwehren Sörg und Liebenfels mussten Dienstagnachmittag zu einem Brand nach Waggendorf ausrücken. Bei der Einsatzfahrt platzte eine Bremsleitung. Der Fahrer konnte einen Unfall verhindern.

Die 56-jährige Hausbewohnerin hatte den Brand bemerkt, als sie mit ihrem Pkw gerade in die Hauseinfahrt gefahren war. Sie alarmierte die Feuerwehr. „Die Lage war vorerst unklar. Als wir an der Einsatzstelle eintrafen, waren große Teile des Hauses komplett verraucht“, heißt es seitens der Feuerwehr. Daher wurden von der Einsatzleitung die Feuerwehren St.Veit/Glan und Treffelsdorf mit zusätzlichen Tanklöschfahrzeugen und Atemschutztrupps nachalarmiert. Die Feuerwehr St.Veit stellte einen Trupp für den Innenangriff. Der Brand war zwar schon gelöscht, jedoch mussten Teile der Einrichtung ins Freie gebracht werden, um ein erneutes Aufflammen des Brandes durch Glutnester ausschließen zu können.

Gefährliche Einsatzfahrt
Die endgültige Kontrolle erfolgte durch den Einsatz einer Wärmebildkamera. Parallel dazu wurde das Haus mit einem Hochleistungslüfter rauchfrei gemacht. Zwei weitere Atemschutztrupps aus St.Veit sowie Treffelsdorf standen in Bereitschaft. Zu einer gefährlichen Situation kam es bei der Einsatzfahrt. Beim TLFA1000 platze eine Bremsleitung.

Fahrer konnte Unfall verhindern
Der Kraftfahrer konnte zum Glück aber einen Unfall verhindern und die Mannschaft sicher bis zur Einsatzstelle bringen. Jedoch musste das Einsatzfahrzeug in weiterer Folge abgeschleppt werden. Nach 90 Minuten konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden. Im Zuge der Brandursachenermittlung konnte mit großer Wahrscheinlichkeit die Brandursache auf einen technischen Defekt eines 30-jährigen Kühlschrankes zurückgeführt werden. Die Küche wurde zur Gänze vernichtet. Der Schaden ist enorm. Zum Glück wurde niemand verletzt.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele