Schutzalter angehoben

Japan: Sex mit Kindern unter 16 Jahren nun illegal

Ausland
16.06.2023 14:14

In Japan ist Sex mit Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren künftig grundsätzlich verboten. Das Oberhaus in Tokio verabschiedete am Freitag einstimmig eine entsprechende Reform des Sexualstrafrechts. Bisher lag das Schutzalter in Japan bei 13 Jahren. Aktivisten feierten die neue Regelung als erheblichen Fortschritt.

Mit 13 Jahren war das bisherige Schutzalter in Japan das niedrigste unter den G7-Staaten, es war seit seiner Einführung 1907 nicht verändert worden. Weiterhin ungestraft bleiben allerdings sexuelle Handlungen zwischen zwei Teenagern, wenn beide mindestens 13 Jahre alt sind und der Altersunterschied nicht größer ist als fünf Jahre.

Auch Änderungen bei Einstufung von Sexualdelikten vorgenommen
Die Reform des Sexualstrafrechts sieht zudem neue Regeln zur strafrechtlichen Einstufung von Vergewaltigung vor: Sexuelle Übergriffe werden künftig nicht mehr nur als Vergewaltigung bewertet, wenn sich das Opfer wehrt, sondern auch, wenn es unter Alkohol oder Drogen gesetzt wurde, der Täter es bedrohte oder seine soziale Stellung ausnutzte.

Voyeurismus wird strafbar
Erstmals werden zudem in ganz Japan Formen des Voyeurismus strafbar: Wer heimlich andere Menschen im Intimbereich, in Unterwäsche oder bei sexuellen Handlungen filmt, muss künftig mit bis zu drei Jahren Haft oder einer Geldstrafe von bis drei Millionen Yen (umgerechnet knapp 20.000 Euro) rechnen.

Die japanische Menschenrechtsgruppe Human Rights Now begrüßte die Reform als einen „großen Schritt nach vorne“. Insbesondere die Erhöhung des Schutzalters sende die Botschaft an die Gesellschaft, dass sexuelle Gewalt Erwachsener gegen Kinder „inakzeptabel“ sei.

Freisprüche in Vergewaltigungsprozessen sorgten für Empörung
Japan hatte sein Sexualstrafrecht zwar bereits 2017 reformiert, Kritikern gingen die Änderungen damals aber nicht weit genug. Für zusätzlichen Druck sorgte eine Reihe von Freisprüchen in Vergewaltigungsprozessen, die massive Empörung hervorriefen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele