Michael Maertens

Vorm Einschlafen wird für den „Jedermann“ gelernt

Oberösterreich
04.03.2023 15:00

Michael Maertens war der Star bei der Veranstaltung zum Weltfrauentag bei der Oberbank. Der Schauspieler sprach bei seinem Besuch in Linz über Reaktionen und Vorbereitungen auf sein Engagemet bei den Salzburger Festspielen 2023.

„Gemma ,Jedermann‘ schauen“, lautete das heimliche Motto der von der “Krone" präsentierten Oberbank-Veranstaltung im Donau-Forum in Linz anlässlich des Weltfrauentags, wo demnach ein Mann im Mittelpunkt stand: Michael Maertens. Bei den Salzburger Festspielen schlüpft der Schauspieler in die Rolle des „Jedermann“, auf Einladung von Oberbank-Generaldirektor Franz Gasselsberger las er in der oberösterreichischen Landeshauptstadt gemeinsam mit Kollegin Maria Happel Texte von Arthur Schnitzler, Thomas Bernhard und Heinz Erhardt.

„Ich werde von so vielen lieben Menschen angesprochen - ich genieße das“
Maertens, der auch am Burgtheater in Wien im Einsatz ist, ist wegen seines Festspiel-Engagements in aller Munde. Die Reaktionen auf die Bekanntgabe, dass er heuer in Salzburg den „Jedermann“ spielt, sind groß und reißen nicht ab. „Egal, ob ich in die Apotheke oder einkaufen gehe: Ich werde von so vielen lieben Menschen angesprochen - ich genieße das“, verrät der 59-Jährige, der vor wenigen Tagen mit den Vorbereitungen begann.

Genauer gesagt, hat Maertens diesen Mittwoch mit dem Lernen des Textes begonnen. „Am 1. Juni ist Probenbeginn - ich hab’ mir vorgenommen, bis dahin den gesamten Text zu können“, verriet der Schauspieler beim Linz-Besuch. Jeden Tag wird er nun eine Seite lernen. Oft macht er das erst in der Nacht, direkt vor dem Einschlafen, um die nötige Ruhe zu haben. Er kann aber auch anders: „Ich hab’ auch schon mit Babygeschrei im Hintergrund oder im Auto an der Ampel Text gelernt.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele