01.10.2022 11:18 |

Alle bekommen Antwort

50.000 Kondolenzschreiben nach Tod der Queen

Der Buckingham-Palast hat mehr als 50.000 Kondolenzschreiben nach dem Tod von Königin Elizabeth II. erhalten. Allein am Tag nach dem Staatsbegräbnis gingen dem Palast zufolge 6500 Schreiben ein.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Anfang dieser Woche wurden im Buckingham-Palast Fotos gemacht, die zeigen, wie einige der Tausenden von Briefen von Mitgliedern des Korrespondenzteams des Königshauses sortiert und geöffnet werden.

Viele der Briefe waren persönlich an den neuen Monarchen, „Seine Majestät König Charles III.“ gerichtet. Auf einem Foto ist eine Karte mit den Worten „Wir denken an Sie“ zu sehen. 

Jedes Schreiben wird beantwortet
Wie der Palast mitteilte, werden alle Briefe sorgfältig gelesen und beantwortet. Das kleine Korrespondenzteam bearbeite die Tausenden von Briefen an den König, seine Gemahlin Camilla und andere Mitglieder der königlichen Familie. Schon vor dem Tod der Königin seien wöchentlich an die 1000 Glückwunschschreiben und Bittgesuche eingegangen. 

Queen Elizabeth starb am 8. September 2022 auf ihrem Landsitz Balmoral in Schottland an Altersschwäche, wie die erst diese Woche veröffentlichte Sterbeurkunde enthüllt.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung