Peinlicher Patzer

„Wo ist Jackie?“ - Biden sucht tote Politikerin

Ausland
29.09.2022 10:31

Ein eigenartiger Auftritt von Joe Biden sorgt erneut für Spekulationen um dessen Gesundheitszustand. Bei einer Rede vor Kongressabgeordneten fragte der US-Präsident nach der Politikerin Jackie Walorski. „Jackie, bist du hier? Wo ist Jackie? Ich denke, sie sollte hier sein“, sagte Biden zu seinen Zuhörern. Der 79-Jährige hatte offenbar vergessen, dass Walorski bei einem Autounfall ums Leben gekommen war ...

Der peinliche Patzer unterlief dem ältesten Präsidenten der US-Geschichte am Mittwoch bei einer vom Weißen Haus organisierten Konferenz zum Thema Hunger, Ernährung und Gesundheit. Dabei hatte sich Biden selbst nach Walorskis Tod in einer Erklärung „schockiert und traurig“ gezeigt. „Sie wurde von Mitgliedern beider Parteien für ihre Arbeit respektiert“, so Biden damals.

Sprecherin: „Sie war in seinen Gedanken ganz oben“
Bidens Sprecherin Karine Jean-Pierre erklärte, der Präsident habe bei der Konferenz Walorskis Namen genannt, weil er an die verstorbene Abgeordnete gedacht habe. „Er hat an sie gedacht, als er die Namen der Verfechter im Kongress zu diesem wirklich sehr wichtigen Thema genannt hat.“ Außerdem werde Biden am Freitag Walorskis Familie im Weißen Haus empfangen. „Sie war in seinen Gedanken ganz oben.“

Zweifel an Bidens geistigen Fähigkeiten
Ungeachtet der Beteuerungen dürfte der Vorfall Kritikern des Präsidenten, die die geistigen Fähigkeiten des 79-Jährigen in Zweifel ziehen, neue Nahrung geben. Biden ist schon seit langer Zeit bekannt für Versprecher und Verhaspler. Bei der Präsidentschaftswahl 2024 könnte der Politiker der Demokratischen Partei sich um eine zweite Amtszeit bewerben. Er wäre dann 81 Jahre alt.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele