22.01.2022 07:16 |

Ab heute, Samstag

Wohnzimmertests wieder gültig: Das ist zu beachten

Mit verschärften Vorgaben und einer überarbeiteten Online-Plattform feiern die Wohnzimmertests heute, Samstag, ihr Comeback: Um mit den steigenden Anfragen nach PCR-Tests klarzukommen, führen Bund und Land die Antigen-Selbsttests nämlich wieder ein - allerdings nicht mehr kostenlos und auch nicht für jeden...

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Im Sommer gab’s die Wohnzimmertests gratis in jeder Apotheke, die Handhabung war einfach, die Registrierung klappte - nach anfänglichen Problemen - gut. Jetzt kehren die Selbsttests zurück, jedoch mit Neuerungen. „Derzeit sind keine kostenlosen Tests geplant“, bestätigt Gerd Kurath, Corona-Sprecher des Landes.

In erster Linie sollen jene, die noch Kits zu Hause haben, diese aufbrauchen. Möglicherweise werde es die Tests später käuflich zu erwerben geben - aber auch das sei noch nicht fix. Wie, ob und wann es in Kärnten weitere Testkits geben wird, soll am Montag in einer Abstimmung mit Bund und Ländern geklärt werden.

Registrierung für Wohnzimmertests
Die überarbeitete Registrierungsplattorm im Internet ist laut Kurath ab sofort online. Denn nur registrierte Tests sind gültig - aber auch nur in bestimmten Situationen: Sie gelten etwa für die 3G-Regel am Arbeitsplatz. Als Eintrittsbestätigung sind sie nur dann geeignet, wenn das Resultat eines zuvor durchgeführten PCR-Tests zu spät kommt. „Das muss allerdings nachgewiesen werden“, informiert Kurath.

Auch neu: Die gestrichenen Quarantäne-Freitests sollen durch PCR-Gurgeltests ersetzt werden. Mit diesen Maßnahmen sollen die PCR-Teststationen entlastet werden - bei 81 Quarantäne-Schulklassen, 15 geschlossenen Pflegeheimen und steigenden Zahlen ein guter Vorsatz...

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 04. Juli 2022
Wetter Symbol
(Bild: Stock Adobe, Krone KREATIV)