Früher Start

Der Durchstich am Glockner ist bereits vollbracht

Salzburg
26.04.2024 14:00

Mehr Schnee als in den vergangenen Wintern, auch weil es zuletzt noch einmal ordentlich geschneit hat. Dennoch: Der Durchstich auf der Großglockner Hochalpenstraße ist geglückt. Schon ab morgen, Samstag, ist die Straße im Nationalpark Hohe Tauern für den Verkehr frei gegeben.

Die gleiche Prozedur wie jedes Jahr – so möchte man meinen: Die berühmten Wallack-Fräsen aus den 1950er Jahren haben die Großglockner Hochalpenstraße in den vergangenen Wochen wieder vom Schnee geräumt.  

Auch wenn das Wetter in den Tälern teilweise schon sommerlich war, hatten die Räumtrupps auf der Großglockner Hochalpenstraße mit viel mehr Schnee als in den Jahren zuvor und besonders herausfordernden Wetterbedingungen zu kämpfen.

(Bild: EXPA Picture/JFK)
(Bild: EXPA Picture/JFK)

Freie Fahrt für den Urlauberverkehr
Die Rotationspflüge, die Franz Wallack eigens für die Räumung auf der Glocknerstraße erdacht hatte, trafen aber ohne Komplikationen zum alljährlichen Durchstich beim Hochtor aufeinander.  Von beiden Seiten arbeiteten sich die Räumtrupps in den vergangenen Tagen Stück für Stück vor.

Schon mit dem morgigen Samstag öffnet die Panoramastraße wieder für den Verkehr. Zuletzt geriet die Großglockner Hochalpenstraße in die Schlagzeilen, weil die Betreibergesellschaft, an der auch das Land Salzburg beteiligt ist, die Straße durch den Nationalpark als A10-Stau-Ausweichroute für den Urlauberverkehr vorgeschlagen und bewerben ließ. 

Die insgesamt 48 km lange Straße führt mit 36 Kehren auf knapp mehr als 2500 Meter Seehöhe hinauf. Start auf Salzburger Seite ist in Fusch-Ferleiten.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele