Mo, 20. August 2018

CL-Halbfinale

03.05.2011 22:48

Barcelona zieht mit 1:1 gegen Real ins Endspiel ein

Der FC Barcelona steht im Endspiel der Champions League. Der spanische Meister eliminierte im Halbfinale Erzrivale Real Madrid mit einem Gesamtscore von 3:1 und trifft am 28. Mai in London auf Manchester United oder Schalke 04. Barca reichte am Dienstag im Rückspiel vor 98.000 Zuschauern im heimischen Nou-Camp-Stadion ein 1:1. Das Auswärtsmatch hatten die Katalanen in der spanischen Hauptstadt mit 2:0 gewonnen.

Auf der Trainerbank der Madrilenen saß diesmal nicht Jose Mourinho, der im Hinspiel wegen Schiedsrichterkritik auf die Tribüne verwiesen und danach gesperrt worden war. Laut spanischen Medienberichten soll der Portugiese gar nicht ins Barca-Stadion gefahren, sondern im Teamhotel geblieben sein.

Als Schiedsrichter des brisanten Treffens wurde Frank de Bleeckere ausgewählt, der 44-jährige Belgier zählt zu den erfahrendsten Unparteiischen Europas. Obwohl De Bleeckere bereits in der 13. Minute die erste Gelbe Karte für Reals Ricardo Carvalho zückte, stand der Fußball diesmal deutlich mehr im Mittelpunkt als im Hinspiel.

Das lag vor allem daran, dass Real angesichts des deutlichen Rückstands nicht wie vor sechs Tagen "mauern" konnte, sondern zum agieren gezwungen war. Gute Torchancen blieben dennoch zunächst Mangelware.

Barca dreht nach einer halben Stunde auf
Nach einer halben Stunde drehte Barca dann aber auf dem regennassen Rasen richtig auf. Angeführt von Lionel Messi stürmten die Hausherren im Minutentakt Richtung Real-Gehäuse. Dreimal Messi (32., 33., 37.) und je einmal David Villa (34.) und Pedro (37.) tauchten in einem furiosen Intermezzo gefährlich vor dem starken Real-Goalie Iker Casillas auf.

Nach der Pause war Barcelona dann effizienter. Nach genialem Lochpass von Andres Iniesta ließ Pedro Casillas keine Chance und stellte auf 1:0 (54.). Damit war Reals Traum vom Finale endgültig geplatzt. Doch die Madrilenen wollten sich nicht vorführen lassen und hielten dagegen. Angel di Maria traf bei einer von Reals eher raren Chancen die Stange, beim Abstauber war dann aber Marcelo aus kurzer Distanz zum 1:1 zur Stelle (64.).

Messi drängt auf zwölftes Tor - und scheitert
Der unermüdliche Messi drängte zwar im Finish auf sein zwölftes Tor in der laufenden "Millionenliga", doch Real durfte das Stadion des großen Rivalen erhobenen Hauptes verlassen. Barca-Trainer Pep Guardiola sorgte im Finish noch für ein vom Publikum frenetisch gefeiertes Comeback von Eric Abidal, der am 17. März aufgrund eines Lebertumors operiert worden war. Der Finalgegner Barcelonas wird am Mittwoch ermittelt, Manchester geht wie die Katalenen mit einem 2:0-Vorsprung ins Heimmatch gegen Schalke.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
krone.at-Sportstudio
Konsel: „Rapid? Es brennt schon langsam der Hut!“
Fußball National
Asienspiele in Jakarta
Sex-Skandal um japanisches Basketball-Quartett!
Sport-Mix
Drohung aus Hoffenheim
MEISTER! Nagelsmann sagt den Bayern den Kampf an
Fußball International
„Viel Luft nach oben“
Trotz 4:0: Letsch kritisiert Austria-Defensive
Fußball National
krone.at-Sportstudio
Wundenlecken bei Rapid, Sexismus in Lazio-Kurve
Video Sport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.