11.01.2022 06:00 |

„Krone“-Kommentar

Putins Muskeln

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wladimir Putin liebt es, sich als muskulöser Macho zu präsentieren. Mit nacktem Oberkörper hoch zu Ross in der Taiga, beim Fischen oder Paddeln, auf Tigersafari in Sibirien, beim Judo oder Eishockey - der Kremlchef ist stets darauf bedacht, besonders sportlich und fit zu wirken. In gewisser Weise kultiviert er den Mythos der Unbesiegbarkeit.

Und genau diesen Anschein gab er sich auch vor Beginn der Verhandlungen mit den USA im schweizerischen Genf, bei denen es, aufgehängt an der Ukraine-Krise, um nicht weniger geht als einen - eigentlich nicht denkbaren - Verzicht der NATO auf eine Fortsetzung der Osterweiterung des transatlantischen Militärbündnisses. Moskau fordert dafür Garantien. Man gehe daher nicht „mit ausgestreckter Hand“ in die Verhandlungen. Putin stellt damit schon im Vorhinein Forderungen, die von den USA so nicht erfüllt werden können.

Seit dem Ausbruch der blutigen Unruhen in Kasachstan und der Entsendung russischer Truppen zur Stützung der Regierung gibt es in Washington Spekulationen, Putin könnte „abgelenkt“ sein und der Ukraine und deren (derzeit ohnehin unerfüllbarem) Streben Richtung NATO zumindest vorerst weniger Beachtung schenken. Das Gegenteil dürfte der Fall sein. Putins Muskeln dürften nach dem Hilferuf aus Kasachstan im übertragenen Sinne noch stärker angeschwollen sein. Entsprechend hart werden die Verhandlungen. Trotzdem gut, dass sie stattfinden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)