Schilling-Nostalgie

„Geld“ ist in Gmunden angelegt in Hüft-Gold

20 Jahre nach der Euro-Einführung kann beim Kultuzentrum d‘ Zuckerfabrik in Enns einmal pro Jahr mit Schilling bezahlt werden. In Gmunden wird in der Konditorei Baumgartner Nostalgie genascht.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Auf dem Regal, auf dem Gläser und Zitronenwaffeln stehen, ist in der Mitte ein dunkelgrauer Bilderrahmen aufgestellt. „Wir haben ihn eingerahmt“, sagt Elke Herber, Obfrau des Kulturzentrums d’Zuckerfabrik. Mit „ihn“ meint sie den 100-Schilling-Schein, den am 23. Oktober des Vorjahres Gäste bei der fünften Auflage der Ennser Rockdisko zum Bezahlen des Eintritts hinblätterten.

Nachdem der Verein die schon vor 20 Jahren durch den Euro abgelöste Banknote auf Facebook geteilt hatte, war der Wirbel und das Interesse groß, berichtete sogar Radiosender Ö3.

Dabei ist im Kulturzentrum einmal pro Jahr der Schilling willkommen. „Wir drehen bei der Rockdisko die Zeit zurück. Da gibt’s auch Toast Hawaii zum Essen oder Fetzi zum Trinken“, erzählt Herber. Was mit den Schilling-Noten, mit denen der Eintritt bezahlt werden kann, passiert? „Wir sammeln sie. Irgendwann wechseln wir das Geld in Euro um und spenden den Betrag“, sagt die 55-Jährige.

1 Schilling ist in Gmunden 34 Gramm schwer
Zum Naschen gibt’s den Schilling dagegen in der Konditorei Baumgartner in Gmunden: Eine Praline wurde da einer 1-Schilling-Münze nachempfunden. Der Nostalgie-Schilling, wie ihn der Familienbetrieb vom Traunsee taufte, ist mit 4,8 Zentimetern Durchmesser und einem Gewicht von 34 Gramm deutlich größer und schwerer als das Original von früher.

Bestandteil? „Das beste Nougat der Welt und für zehn meiner 15 Kilo verantwortlich, die ich zu viel habe“, schwärmt Barbara Baumgartner, die mit ihrem Mann Ronald den Betrieb führt. Ein Nostalgie-Schoko-Stück kostet übrigens 2,50 Euro.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol