Trio komplett

Flüchtiger Drogendealer konnte nun gefasst werden

Oberösterreich
25.04.2024 19:00

Er lebte auf großem Fuß, hatte zwei Wohnungen gemietet und fuhr zwei hochpreisige Sportwagen. Doch nun muss ein 45-jähriger Rumäne gesiebte Luft atmen, denn er sitzt in U-Haft. Auch sein Komplize konnte jetzt von Polizeibeamten in Rumänien gefasst werden.

Der Mann hatte in Wels und Bad Ischl einen schwunghaften Drogenhandel betrieben. Es waren die rumänischen Behörden, die den Tipp gaben, dass ihr Landsmann gemeinsam mit einem 48-jährigen Komplizen einen regen Kokainhandel betreiben soll und auch gefälschte Führerscheine verkaufe. Die Polizei verhaftete den Mann, zog seine Autos – einen Porsche und einen BMW – ein. Zudem konnte ein Subverteiler ausgeforscht werden. Der Komplize war flüchtig.

Handschellen klickten in Rumänien
Nun konnte der Gesuchte am Mittwoch gegen 20.20 Uhr von der Kriminalpolizei in Rumänien bei einer Verkehrskontrolle festgenommen werden. Zuvor hatte die heimische Polizei eng mit den rumänischen Behörden zusammen gearbeitet.

Koks und Führerscheine
Die drei sollen seit 2021 Kokain aus Italien und den Niederlanden eingeführt und mindestens zwei Kilogramm Kokain an mindestens 15 Abnehmer weiterverkauft zu haben. Außerdem werden die beiden beschuldigt, für 24 Personen Führerscheintotalfälschungen hergestellt und weiterverkauft zu haben. Die Fälschungen wurde teilweise bei anderen Amtshandlungen schon eingezogen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele