30.12.2021 05:58 |

Sperrstunde um 22 Uhr

Dieses Jahr nur ein trauriges Silvester für Wirte

Dass zum Jahreswechsel nun doch nur bis 22 Uhr geöffnet sein darf, stößt vielen in der Gastronomie sauer auf. Die Wirte verstehen nicht, warum sie erneut „bestraft“ werden. Unterdessen hat die Polizei angekündigt, zu Silvester verstärkt mit Streifen die Einhaltung der Covid-Maßnahmen zu kontrollieren.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Sperrstund is“ - diesen Silvester sogar noch bevor das alte Jahr zu Ende ist. Für Franz Perner, Spartengeschäftsführer für Tourismus und Freizeitwirtschaft, ist diese Entscheidung nicht nachvollziehbar. Niemand könne erklären, was es für einen Unterschied mache, ob bis 22 Uhr oder Mitternacht geöffnet sei. Man hätte durchaus akzeptiert, dass der Zutritt nur mit 2 G plus Test möglich sei. Schon jetzt werde bei den Betrieben kontrolliert. „Wir machen das alles, und es wird trotzdem zugesperrt“, spricht Perner vielen aus der Seele.

Sorge vor Privat-Partys
Dass nun vorzeitig die Lichter ausgehen, sorgt für Unmut. „Es muss besser mit der Situation umgegangen werden. Es kann nicht sein, dass eine Branche immer geprügelt wird“, so Perner. Er glaubt nicht, dass durch die verfrühte Sperrstunde Cluster verhindert werden. Die Menschen würden sich eben zu privaten Partys treffen - ohne Kontrollen.

Kaum Unterstützung
Die Stimmung bei den Wirten ist jedenfalls alles andere als gut. Die Hilfen des Bundes greifen nicht. Viele Betriebe erhalten keine Unterstützung, weil die Hürde für die Genehmigung hoch ist. Auch bei der Anmeldung der Kurzarbeit werden Probleme gemeldet, weil hier die Rahmenbedingungen offenbar noch unklar sind. Den Lockdown habe man durchtaucht, den bevorstehenden Wochen blicke man aber mit Sorge entgegen, meint ein Branchenkenner. 

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
3° / 7°
wolkig
-1° / 8°
heiter
5° / 7°
wolkig
-1° / 7°
heiter
(Bild: Krone KREATIV)