15.12.2021 09:55 |

Ski alpin

Riesentorlauf bleibt für Fleisch „Casus Knacksus“

In der vergangenen Saison bestritt der Montafoner Simon Fleisch seine allerersten Europacuprennen und konnte bereits bei seinem dritten Super-G-Einsatz mit Rang 21 über seine ersten zehn Punkte jubeln. Der Sprung in einen ÖSV-Kader blieb dem 21-Jährigen aber versagt - dazu waren seine Riesentorlauf-Punkte zu bescheiden. Das soll sich in diesem Winter ändern.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Am Ende waren es genau 45 Hundertstel, die dem Montafoner Simon Fleisch zu Wochenbeginn beim Europacup-Super-G in Santa Caterina (It) auf die Punkte fehlten. „Das ist extrem schade, da ein Platz in den Top-30 auf jeden Fall drinnen gewesen ist“, ärgert sich der 21-Jährige, der bei Zwischenzeit eins 0,46 Sekunden hinter Sieger Ralph Weber (Sz) als 25. noch voll auf Kurs lag.

„Danach habe ich in einem welligen Hang aber sieben Tore nicht ideal erwischt.“ Mit dem Ergebnis, dass der Atomic-Pilot - der keinem ÖSV- oder VSV-Kader angehört und sich als Mitglied des Projekts GOING FOR GOLD 2022 auf eigene Kosten auf die Saison vorbereitet hatte, bis ins Ziel insgesamt 2,2 Sekunden auf Weber verlor und aus den Punkterängen fiel.

Völlig unzufrieden war Fleisch, der vergangene Woche zwei FIS-Super-Gs auf der Reiteralm gewinnen konnte, aber nicht: „Mein Start in die Speedsaison passt im Prinzip ganz gut. Auch das Feedback von ÖSV-Europacupchef Wolfi Erharter war positiv.“

Heißt: Fleisch wird wohl auch bei den EC-Speedrennen in Tarvis (It) im Jänner einen Startplatz haben. „Nun heißt es weiter am Riesentorlauf zu arbeiten“, sagt Simon. Der war vor der Saison der Grund, weshalb er keinen Platz im ÖSV-Kader bekam und ist immer noch der „Casus Knacksus“.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-3° / -2°
bedeckt
-1° / 1°
bedeckt
-0° / 2°
stark bewölkt
-1° / 1°
bedeckt