09.12.2021 12:34 |

Nun siebenfacher Vater

Premier Johnson freut sich über weiteren Nachwuchs

Der britische Premier Boris Johnson ist erneut Vater geworden. Seine Frau Carrie Johnson brachte am Donnerstag ein Mädchen zur Welt, wie aus dem Regierungssitz in der Downing Street mitgeteilt wurde. Es ist das zweite Kind des Paares, das in diesem Jahr auch geheiratet hatte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Mutter und Tochter geht es sehr gut“, hieß es in dem Statement. Der konservative Politiker hat nach eigenen Angaben bereits fünf Kinder aus früheren Beziehungen - das neue Baby dürfte also Nummer sieben sein. Erst vor wenigen Monaten hatte der 57-jährige Politiker in einem Interview zugegeben, dass er neben den zuvor bekannten Kindern ein sechstes habe.

Turbulente Zeiten für Johnson
Johnsons Nachwuchs kommt zu einer Zeit, in der der Premier politisch stark unter Druck geraten ist. Downing Street sieht sich Vorwürfen gegenüber, dass während des Lockdowns im vergangenen Jahr mehrere Partys in der Regierungszentrale stattgefunden haben sollen. Gleichzeitig verschärfte Johnson gegen den Widerstand von vielen Abgeordneten seiner eigenen Partei wegen der Omikron-Variante wieder die Corona-Beschränkungen in England.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).