Nächster Paukenschlag

Gutachten empfiehlt Windräder-Stopp wegen Störchen

Die Windkraftgegner im Bezirk Zwettl jubeln und fordern den Rückbau: Ein neues Naturschutzgutachten zum Windpark Grafenschlag II empfiehlt, ein halbes Jahr lang die Räder tagsüber stillstehen zu lassen. Die W.E.B Windenergie will das Gutachten prüfen. Fix ist aber: Heuer wird das vierte und letzte Rad fertiggestellt.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

In die nächste Etappe geht der Kampf um den Windpark in Grafenschlag. Dort tobt ein heftiger Streit zwischen Gegnern und der W.E.B Windenergie AG, die dort vier Windräder aufstellt – drei davon stehen bereits. Das vierte Rad soll noch in diesem Jahr errichtet werden. Schwarzstörche, die heuer dort noch nicht gesichert nachgewiesen werden konnten, sind ein wesentlicher Einwand der Gegner. Der W.E.B wird auch vorgeworfen, mit den Bauarbeiten die seltenen Vögel vergrämt zu haben.

Sechsmonatiger Stillstand
Rückenwind bekommen die Tierfreunde durch ein neues Gutachten der Bezirksbehörde: Die Rotoren der Windräder sollen während der Anwesenheit der Schwarzstörche ein halbes Jahr lang tagsüber stillstehen. Bezirkshauptmann-Stellvertreter Matthias Krall betont das noch immer laufende Verfahren, Gutachten seien zu würdigen. Dieses wurde den Parteien übermittelt, welche Stellungnahmen abgeben können. „Wir wollen uns das Gutachten genau ansehen. Manche Unterlagen kennen wir gar nicht“, so W.E.B.-Sprecherin Beate Zöchmeister. Ziel sei, Natur- und Klimaschutz bestmöglich in Einklang zu bringen. Abschaltungen seien nichts Neues, etwa bei Fledermäusen. Halbjährige Abschaltungen jedoch sind der Sprecherin bisher nicht bekannt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
3° / 5°
wolkig
3° / 5°
einzelne Regenschauer
3° / 6°
wolkig
5° / 7°
wolkig
1° / 2°
stark bewölkt
(Bild: Krone KREATIV)