06.12.2021 09:00 |

Matej Svancer

Ein Wunderkind sorgt für Furore

Mit 17 Jahren verblüfft Ski-Freestyler Matej Svancer die Weltelite. Der Salzburger konnte sein Glück nach seinem zweiten Weltcupsieg kaum fassen: „Ich kann es nicht glauben.“
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Dieser Junge ist eine echte Sensation! Matej Svancer sorgt im Lager der Ski-Freestyler für mächtig Furore und entschied auch den zweiten Big-Air-Weltcupbewerb der noch jungen Saison zu seinen Gunsten. In Steamboat Springs verwies der 17-Jährige den US-Amerikaner Alexander Hall und den Franzosen Antoine Adelisse auf die Plätze.

„Es fühlt sich unwirklich an. Ich hätte nie gedacht, dass es klappt. Aber es ist unglaublich cool“, jubelte der Pinzgauer nach seinem Triumph. Bei dem er die Konkurrenz staunen ließ, indem er im zweiten von drei Sprüngen einen „Nosebutter trip 19“ stand. Dabei handelt es sich um eine Rotation am Kicker, wobei sich Svancer mit den Skispitzen wegdrückt. In der Luft hat er eine 1900-Grad-Rotation und vollführt drei Saltos sowie fünfeinhalb Schrauben – einfach unglaublich!

Keine Kristallkugel für Svancer
Bitter für den Jungstar: Da es in dieser Saison nur zwei Weltcupbewerbe gibt, entschied Svancer zwar die Disziplinenwertung klar für sich, erhält dafür allerdings keine Kristallkugel. Die gibt es erst ab drei Events.

Durch seinen zweiten Erfolg en suite katapultierte sich der gebürtige Tscheche, der seit sieben Jahren Salzburg seine Heimat nennt und für den SC Kaprun startet, gleichzeitig in die Favoritenrolle für die im Februar stattfindenden Olympischen Spiele in Peking.

Lernstress für Matej Svancer
Bevor das Ausnahmetalent den Fokus in Richtung China lenkt, stehen für den Senkrechtstarter ganz normale Aufgaben vor der Tür.

„Ich werde mit Freunden chillen“, grinste er. Stress macht er sich ob seiner Erfolge keinen. „Dafür wahrscheinlich in der Schule.“ Da gibt es schließlich einigen Stoff, den er nachholen muss.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)