22.11.2021 15:00 |

Neues Maßnahmenpaket

AK Tirol will derzeitige Teuerungswelle stoppen

Enorme Anstiege bei Energie- und Treibstoffkosten sind seit Monaten in Tirol deutlich zu spüren. Auch die CO2-Steuer werde die Inflation weiter anziehen sowie Wohn- und Transportkosten in die Höhe treiben, befürchtet AK-Präsident Erwin Zangerl. Er schlägt vor, diese Entwicklung mit einem Maßnahmenpaket zu verhindern. Aktuelle Energiepreise und Mieten sollen eingefroren werden.

Im Oktober 2021 betrug die Inflationsrate laut einer ersten Schätzung der Statistik Austria 3,6 Prozent und ist damit im Vergleich zu September erneut gestiegen. Experten erwarten auch in den kommenden Monaten ein hohes Niveau, erklärt Zangerl: „Ein Ende der Preisanstiege ist derzeit nicht in Sicht, wir müssen handeln.“ Gelingen soll das mit einem umfangreichen Paket.

Zitat Icon

Ein Ende der Preisanstiege ist derzeit nicht in Sicht, wir müssen handeln.

AK Präsident Erwin Zangerl

So sollen zum Beispiel die aktuellen Energiepreise beibehalten werden. Außerdem verlangt die AK Tirol einen eigenen Tarif für niedere Haushaltseinkommen, private Anbieter würden sich nicht an die Preisgarantie halten. Und die AK fordert das Aussetzen der Index- beziehungsweise Wertsicherheitsklauseln bei Mieten. Beihilfen in der regionalen Produktion und die Verarbeitung von Grundnahrungsmitteln können laut Zangerl mit Einsatz auf EU-Ebene verstärkt werden.

Ausreichend Rohstoffe lagern
Mit einem erhöhten Vorrat an Rohstoffen und Produkten etwa für die Batterieherstellung oder Erdöl könne man Lieferengpässe und Preisschwankungen im weltweiten Handel eindämmen.

„Das Leben wird für zahlreiche Menschen immer unerschwinglicher, wenn sie in Notlage geraten – vor allem in den Wintermonaten“, mahnt Zangerl, der nun ein rasches Handeln fordert, um die Preisspirale kontrollieren zu können.

Martin Oberbichler
Martin Oberbichler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-1° / 1°
Schneefall
-2° / -0°
Schneefall
-2° / -1°
Schneefall
-2° / 0°
Schneefall
-3° / 1°
stark bewölkt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)