Bund soll aktiv werden

Resolution: Mehr Geld für Florianis gefordert

In der vergangenen Landtagssitzung in St. Pölten stand auch ein wichtiger Punkt für die heimischen Wehren auf der Tagesordnung. Per einstimmigem Resolutionsantrag forderten die Abgeordneten den Bund auf, die Umsatzsteuer bei der Anschaffung von Pflichtausrüstung aus Mitteln des Katastrophenfonds rückzuvergüten.

Prinzipiell gilt ja in heimischen Feuerwehrkreisen das wichtige Credo: „Keine Politik in der Wehr!“ Doch nicht immer kann man sich dem politischen Treiben zur Gänze entziehen – und so ließ die heimische Volkspartei mit einem Resolutionsantrag im heimischen Landtag aufhorchen. Die Landesregierung wird darin angehalten, an die Bundesregierung – mit ÖVP-Finanzminister Gernot Blümel als Verantwortlichem – heranzutreten und diese aufzufordern, die Umsatzsteuer bei der Anschaffung von Pflichtausrüstung aus den großzügigen Mitteln des Katastrophenfonds finanziell zu ersetzen.

Zitat Icon

Nicht erst seit dem Waldbrand in Hirschwang kennt man die große Bedeutung der Feuerwehr. Nun braucht es aber auch mehr Mittel.

Anton Kasser, Mandatar der Volkspartei im heimischen Landtag

Einstimmig angenommen
„Neben permanentem Training, Können und Mut benötigt die Freiwillige Feuerwehr die richtige Ausrüstung, um im Katastrophenfall Leib und Leben sowie Hab und Gut schützen zu können“, so Mandatar Anton Kasser. Immerhin sei es in Zeiten der Pandemie ja auch für die einzelnen Gemeinden schwierig, die dafür notwendigen Mittel aufzubringen, und einträgliche Festivitäten sind derzeit ebenfalls Mangelware. Die Resolution wurde übrigens einstimmig angenommen.

Josef Poyer
Josef Poyer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. November 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-0° / 3°
stark bewölkt
-2° / 3°
bedeckt
-1° / 1°
leichter Schneefall
1° / 4°
stark bewölkt
-3° / 2°
bedeckt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)