11.11.2021 09:55 |

Digital rekonstruiert

Microsoft lässt antikes Olympia wiederauferstehen

Dank einer digitalen Rekonstruktion können Nutzer auf der ganzen Welt ab sofort das antike Olympia wie zu seiner Blütezeit vor mehr als 2000 Jahren erleben: „Ancient Olympia: Common Grounds" ist das Ergebnis einer Kooperation zwischen dem griechischen Ministerium für Kultur und Sport und der KI-Initiative von Microsoft, die zusammen mit dem Technologieunternehmen Iconem Hunderttausende Bilder der antiken Stätte in ihrer heutigen Form aufgenommen hat, um aus diesen anschließend mittels künstlicher Intelligenz die antiken Monumente zu rekonstruieren und wiederauferstehen zu lassen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, und zwar bequem via Browser: olympiacommongrounds.gr

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0
 krone.at
krone.at
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)