Haut

Schönheit geht auch durch den Magen

Strahlende Haut, glänzende Haare und feste Fingernägel - wer wünscht sich das nicht. Neben Pflege von außen, kann man mit Zufuhr der richtigen Vitalstoffen auch von innen dafür sorgen, diesem Ziel näher zu kommen.

Avocado, Karotten, Kohl und Oliven sind nur einige Nahrungsmittel, die für schöne Haut sorgen. Auf dem Speiseplan sollten vor allem viel Gemüse, Fisch und Vollkornprodukte stehen. Ersteres enthält z. B. zahlreiche Vitamine und sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe, welche das größte Organ vor Angriffen von sogenannten Freien Radikalen („Zellkiller“) schützen. Diese entstehen etwa durch UV-Strahlung, Zigarettenrauch und andere Umweltschadstoffe. Beta-Karotin etwa wird vom Körper in Vitamin A (Retinol), umgewandelt und bewirkt, dass das Zellwachstum beschleunigt sowie der Alterungsprozess der Haut verlangsamt wird. Beta-Karotin ist reichlich in rotem, gelbem und orangem Gemüse sowie Obst enthalten. Retinol selbst kommt auch in einigen Lebensmitteln wie etwa Leber, Fleisch, Fisch, Eier vor.

Paradeiser schützen vor Falten
Lycopin gehört ebenfalls zu den Karotinoiden, hilft, Schadstoffe aus den Hautzellen zu filtern, und verlangsamt auf diese Weise die Hautalterung. Besonders reichlich findet man Lycopin in Paradeismark. B-Vitamine sind für viele Stoffwechselprozesse zuständig und haben für die Haut unverzichtbare Wirkungen: Sie schützen vor äußeren Einflüssen, regen Zellwachstum sowie -teilung an und steigern die Widerstandsfähigkeit. Außerdem steuern sie die Talgproduktion und verfeinern das gesamte Hautbild. Einige B-Vitamine wie z. B. B5 und B7 (Biotin) sorgen für straffe und elastische Haut, feste Fingernägel und volle Haare. Enthalten sind B-Vitamine u. a. in Milch, Eiern, Vollkornprodukten und auch Fleisch. Vitamin C wirkt gegen Altersflecken, ist entzündungshemmend und regt die Kollagenbildung an. Außerdem beschleunigt es die Heilung von entzündlichen Wunden und kann mitunter sogar unschöner Narbenbildung vorbeugen. Man findet dieses Vitamin vor allem in Paprika, Sanddorn und Zitrusfrüchten.

Vitamin D - „Sonne“ von innen
Dieses Vitamin stärkt die Abwehrkräfte und lindert viele Hautleiden. Da direkte Sonneneinstrahlung den Alterungsprozess beschleunigt, erfolgt die Aufnahme aus der Nahrung ganz ohne Zellschäden: fettreiche Fische wie z. B. Hering, Lachs oder Makrele, Eier, aber auch Champignons enthalten reichlich davon. Zink stimuliert ebenfalls die Abwehrkräfte und zudem auch die Kollagenbildung. Das trägt zu glatter Haut, frischem Teint und glänzenden Haaren bei. Eisen ist ein wichtiger Bestandteil der Zellteilung, des Stoffwechsels und der Bildung von roten Blutkörperchen, die den Organismus mit Sauerstoff versorgen. Bei Mangel dieses Mineralstoffes wirkt die Haut schnell matt und fahl. Silizium hat eine hohe Wasserbindungskapazität und verleiht optimale Spannkraft. Zudem ist es ein wichtiger Bestandteil von Haaren und Fingernägeln.

Von
Karin Rohrer-Schausberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol