09.11.2021 13:47 |

Er war halb nackt

Messer-Angreifer in Oslo von Polizei erschossen

Ein Angreifer mit einem Messer hat am Dienstagmorgen für Chaos und Entsetzen auf einer Straße in Oslo gesorgt. Der Mann soll halb nackt gewesen sein und habe versucht, mehrere Passanten zu attackieren. Der Mann wurde schließlich von der Polizei erschossen.

Nachdem der Mann in dem Stadttei Bislett begonnen hatte, im strömenden Regen Passanten mit dem Messer zu bedrohen, wurde die Polizei gerufen. Von der Hüfte aufwärts war er nackt, er habe laut Augenzeugen mit einem "großen Messer" herumgefuchtelt und versucht, Passanten damit zu verletzten. Auf Videoaufnahmen ist zu sehen, wie ein Streifenwagen sich dem Tobenden nähert und ihn anfährt. Der Mann in seinen Dreißigern greift daraufhin den Beamten an, der sich am Beifahrersitz befand. Laut Polizeisprecher Torgeir Brenden war es ihm gelungen, die Autotür aufzureißen. Kurz darauf wurde er schließlich von mehreren Kugeln aus Polizeiwaffen getroffen.

Polizist verletzt, aber nicht lebensgefährlich
Der Mann wurde noch in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er kurz darauf verstarb. Ein Polizist sei bei dem Einsatz verletzt worden, schwebte aber nicht in Lebensgefahr, so die Exekutive. Man habe früh genug eingegriffen, so seien alle bedrohten Zivilisten unbeschadet davongekommen, ließ die Polizei wissen.

„Wir recherchieren umfassend. Wir schließen keine Motive aus, aber es gibt derzeit keine Hinweise, dass es sich um einen terroristischen Vorfall handelt“, erklärte Polizeikommissar Egil Jørgen Brekke.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).