572 Infektionen

Ab Montag gilt an oö. Schulen die „Risikostufe 2“

Vor drei Wochen ging’s für alle oö. Schüler zurück in die Klassen – seither lief die sogenannte „Sicherheitsphase“: Drei Tests pro Woche, mindestens einmal mit PCR. Insgesamt 572 Infektionen konnten so entdeckt werden. Ab Montag geht’s ähnlich weiter, nämlich in „Risikostufe 2“ – anders wird’s nur für geimpfte Schüler.

Maskenpflicht außerhalb der Klassen, Testpflicht für Ungeimpfte, Singen und Musizieren mit Blasinstrumenten und Bewegung und Sport im Freien – so die Regeln in „Risikostufe 2“, die ab Montag in allen oö. Schulen gilt. Im Vergleich zur dreiwöchigen Sicherheitsphase ändert sich kaum etwas, nur, dass geimpfte Lehrer und Schüler mit einem „Goldenen Ninja“ im Stempelpass nicht mehr testen müssen: „Das Ministerium hat die Schulen in Oberösterreich am Donnerstagabend über die ab Montag geltende Risikostufe 2 informiert. Es ändert sich vor allem etwas für geimpfte Personen am Standort. Diese müssen nicht mehr an den Testungen teilnehmen, können aber gerne, was wir auch empfehlen“, so Bildungsdirektor Alfred Klampfer.

In der Sicherheitsphase wurden insgesamt 1.085.474 Antigen-Selbsttest durchgeführt, bei 480 Schülern und 92 Lehrern und Mitarbeitern in der Verwaltung fiel das Ergebnis positiv aus. Wie berichtet befinden sich die Volksschulen Ried im Traunkreis und Kirchdorf 1 aktuell im Distance-Learning und an insgesamt acht weiteren Schulstandorten einzelne Klassen.

Auch in Kindergärten sind Cluster entstanden
Auch in den Kindergärten des Landes gibt’s laut Krisenstab aktuell mehrere Infektionen, in Ebensee etwa gibt’s 14 Infizierte und in Asten und in Bad Hall jeweils zwölf. Von Donnerstag auf Freitag meldete der Krisenstab insgesamt 453 Neuinfektionen mit dem Coronavirus, 118 sind im Spital, 36 auf einer Intensivstation.

Lisa Stockhammer
Lisa Stockhammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)