Erfolgreiche Fahndung

Geflohener Häfenbruder nach zwei Monaten gefasst

Nach mehr als zwei Monaten konnte die Polizei in Wels einen entflohenen Häfenbruder verhaften. Der „schwere Junge“ war bei einem Arbeitsausgang untergetaucht.

Ein unter anderem wegen schweren Raubes und Einbrüchen vorbestrafter 37-Jähriger flüchtete am 6. April 2021 gegen 17 Uhr nach einem Arbeitsausgang. Eine Sofortfahndung nach dem Flüchtigen verlief negativ. Es wurde durch das Landesgericht Linz eine Festnahmeanordnung, sowie in weiterer Folge ein EU-Haftbefehl erlassen.

Cobra fasst ihn in Wels
Nach intensiven Fahndungsmaßnahmen konnte der 37-Jährige am 14. Juni 2021 um 16.55 Uhr in Wels durch Beamte des EKO Cobra festgenommen werden. Der Mann wurde wieder in die Justizanstalt Linz zur Verbüßung seiner Reststrafe von einem Jahr sechs Monaten und 23 Tagen verbracht.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 03. August 2021
Wetter Symbol