03.06.2021 10:30 |

Prämienunterschiede

Reiseversicherungen: Auf Covid-Deckung achten!

Für den heurigen Sommerurlaub empfiehlt sich mehr denn je der Abschluss einer Reiseversicherung. Aber: Grundsätzlich gilt der Schutz nicht bei Pandemien wie Covid-19! Viele Versicherer bieten diesen zwar nun freiwillig, dies muss aber ausdrücklich im Vertrag stehen. Zudem sind die Prämienunterschiede hoch.

Konkret akzeptieren einige Versicherer eine Corona-Erkrankung als Stornogrund oder übernehmen die Behandlungskosten, wenn man am Urlaubsort erkrankt. Das gilt aber stets nur, wenn bei Urlaubsantritt keine Reisewarnung der Stufe 5 oder 6 für das Zielland gilt. Eine erhöhte Fallzahl ohne Warnung bzw. Angst vor Ansteckung ist jedenfalls kein Stornogrund.

Erkrankt man vor Abreise oder muss in behördlich angeordnete Quarantäne, dann deckt die Versicherung die Stornokosten, sofern man das im Vertrag hat. Wichtig: Bei manchen Versicherern gilt der Schutz erst 30 Tage nach Abschluss der Polizze. Ein Anbietervergleich zahlt sich aus, denn die Prämien differieren um bis zu 45 Prozent.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol