09.05.2021 10:30 |

1,68 Mrd. investiert

Immobiliengeschäft boomt: Beton als Wertanlage

Das Immobiliengeschäft boomt, in Kärnten wurden laut einer Remax-Statistik im Vorjahr 10.537 Liegenschaften veräußert, erstmals wurde bei den Verkaufszahlen die fünfstellige Schallmauer durchbrochen. 1,68 Milliarden Euro wurden investiert. In den letzten fünf Jahren stiegen die Transaktionen um 31,6 Prozent an.

Statt einem Markt-Einbruch boomt die Nachfrage nach Wohnungen und Häusern. Ein Klagenfurter Immobilienbüro verzeichnete heuer in den ersten vier Monaten einen Umsatzanstieg um 615 (!) Prozent. Vor allem Baugründe ohne Bauverpflichtung gehen schnell weg. „Binnen 48 Stunden sind viele verkauft“, sagt Peter Dohr von Remax.

Zitat Icon

Häuser gehen derzeit um bis zu zwölf Prozent über dem Verkehrswert weg. Ältere strecken ihren Kindern oft das Geld für neue Immo- bilien vor.

Peter Dohr von Remax Klagenfurt

Niedrige Zinslage
Österreicher haben im Jahr 2020 laut Statistik unglaubliche 32 Milliarden Euro gespart, viel davon wird in Beton investiert. Die sogenannten Speckgürtel um die Städte wachsen. „Die Kaufpreise der Häuser liegen derzeit sechs bis zwölf Prozent über dem Verkehrswert. Es gibt viele Gründe dafür, auch die niedrige Zinslage ist schuld daran.“ Im Vorjahr gab es einen 5,2-prozentigen Zuwachs der verkauften Objekte; Klagenfurt-Land hatte einen Anstieg von 8,9, Wolfsberg von 22,4 und Feldkirchen von 16,3 Prozent. Schlusslicht Hermagor büßte 7,8 Prozent ein.

Seeliegenschaften gefragt
Die fünf teuersten Verkäufe wurden in Pörtschach, Krumpendorf, Feldkirchen und Klagenfurt getätigt. Auch Seeliegenschaften sind überaus gefragt. „Oft werden Häuser schnell beseitigt, nur der Grunderwerb an einem See ist wichtig. “

Transaktionen um 31,6 % gestiegen
In den letzten fünf Jahren sind die Transaktionen in Kärnten sogar um 31,6 Prozent gestiegen. Der Expansionskurs soll auch im zweiten Coronajahr anhalten. Dohr: „Österreich ist ein sicheres Land, immer mehr Deutsche, Holländer und Italiener investieren auch in Kärntner Liegenschaften.“

Christian Tragner
Christian Tragner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol