22.04.2021 14:33 |

Drogenkrieg in Mexiko

Cops bei Anschlag mit Sprengstoffdrohnen verletzt

Im Drogenkrieg in Mexiko greifen die Kartelle offenbar immer öfter auf ferngesteuerte Drohnen zurück, um verfeindete Gangs und die Polizei anzugreifen. Der mexikanische Verteidigungsminister Luis Sandoval berichtet von einer beunruhigenden Häufung solcher Vorfälle: Erst am Dienstag wurden zwei Polizisten im Einsatz bei der Explosion solcher Sprengstoffdrohnen verletzt.

Wie das IT-Portal „Heise“ berichtet, wurden die beiden Polizisten bei einem Einsatz in der Ortschaft El Aguaje im Bundesstaat Michoacán verletzt. In der Gegend tobt seit Monaten ein erbitterter Machtkampf rivalisierender Drogenkartelle, die Straßensperren errichtet und die Bewohner so von der Versorgung mit Dingen des täglichen Bedarfs abgeschnitten haben.

Bei dem Angriff auf die Polizisten nutzten die Kartelle nach Informationen der BBC zwei Hobbydrohnen, die mit Plastikbehältern beladen waren, in denen C4-Plastiksprengstoff, Kugellagerkugeln und ein Fernzünder untergebracht waren. Die Behälter wurden mit Klebeband an den Drohnen befestigt und in der Nähe der Polizisten zur Detonation gebracht.

Sprengstoffdrohnen auch in anderen Bundesstaaten gesichtet
Dass die Polizisten nicht schwerer verletzt wurden, verdanken sie laut Sandoval dem Umstand, dass die Drohnen nicht besonders viel Sprengstoff tragen können. Trotzdem ortet der Minister eine bedenkliche Entwicklung, wurden Sprengstoffdrohnen doch auch in anderen Bundesstaaten im Kampf rivalisierender Drogenbanden eingesetzt.

Mexiko erlebt seit rund 15 Jahren eine beispiellose Welle der Gewalt. In dem Drogenkrieg kämpfen verfeindete Kartelle, die vom Drogenschmuggel in die USA, Erpressung und Entführung leben, um die Vorherrschaft und gegen die Staatsgewalt. Darunter leidet insbesondere die Zivilbevölkerung: Am Tag werden in dem 126-Millionen-Staat 100 Morde registriert. Zehntausende Menschen gelten als vermisst.

Dominik Erlinger
Dominik Erlinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol