19.04.2021 21:00 |

Feuerwehr gefordert

Kalb musste aus Grube gerettet werden

Zu einer aufwendigen Rettungsaktion kam es am heutigen Montag gegen 16.50 Uhr in Apfelberg (Bezirk Murtal). Im Mittelpunkt stand ein rund 130 Kilogramm schweres Kalb.

Das rund 130 Kilo schwere Kalb war in einem steilen Waldstück in eine Grube gefallen und konnte sich nicht mehr selbständig befreien. Mit vereinten Kräften von Feuerwehr (mit zwölf Mann im Einsatz) und dem Besitzer konnte das Kalb unversehrt aus der Grube gerettet werden, schildert Einsatzleiter Hauptbrandinspektor Thomas Mauric. Nach einer kurzen Regenerationsphase wurde das sichtlich erschöpfte Kalb wieder in den Stall gebracht, sodass der Einsatz nach einer Stunde beendet werden konnte.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
7° / 12°
bedeckt
7° / 12°
bedeckt
7° / 12°
bedeckt
4° / 17°
bedeckt
2° / 14°
bedeckt