04.11.2020 11:02 |

„Erhebliche Risiken“

EZB warnt vor Datenschutzproblemen bei Libra & Co.

EZB-Direktor Fabio Panetta warnt vor Datenschutzproblemen bei Kryptowährungen aus dem Ausland wie dem geplanten Facebook-Geld Libra. „Ausländischen Anbietern die Kontrolle über große Mengen an persönlichen Daten anzuvertrauen, könnte erhebliche Kosten für EU-Bürger sowie auch Unternehmen mit sich bringen“, sagte Panetta auf einer vom italienischen Bankenverband organisierten Veranstaltung.

Es gehe um Fragen der Datensicherheit und der Einhaltung des EU-Datenschutzgesetzes, aber auch um Finanzinnovationen in Europa.

Facebook hat mit seinen Plänen für ein eigenes Digitalgeld Regierungen, Aufseher und Zentralbanken weltweit aufgerüttelt. Die für den Aufbau der Cyberdevise gegründete Libra Association stellte im April in der Schweiz einen Antrag für die Bewilligung als Zahlungsmittel. Viele Regierungen haben aber Vorbehalte, Facebook mit einer digitalen Währung in den Finanzsektor vordringen zu lassen.

EZB warnt vor erheblichen Risiken
Panetta zufolge können sogenannte Stablecoins, zu denen auch Libra zählt, mit erhebliche Risiken verknüpft sein für die Hoheit über das Geld, die Finanzstabilität, die Marktstruktur in der EU, die Wettbewerbsfähigkeit sowie für die technologische Unabhängigkeit. Zuerst müsse daher sichergestellt werden, dass solche Kryptowährungen zum Vorteil und nicht zum Nachteil für die EU-Bürger geraten.

Panetta ist Mitglied des sechsköpfigen Führungsteams der Europäischen Zentralbank (EZB) und dort unter anderem für europäische und internationale Beziehungen zuständig.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol