30.09.2020 16:15 |

Anlagebetrug

Tiroler (70) verlor 50.000 Euro an Web-Ganoven

Opfer von dreisten Internetbetrügern wurde ein 70-jähriger Pensionist aus dem Tiroler Unterland. Der Mann, der glaubte, auf einer seriösen Anlage-Plattform im Internet gelandet zu sein, investierte alles in allem um die 50.000 Euro. Nun ist das Geld futsch.

Bereits im November des Vorjahres war der Tiroler auf die Online-Plattform gestoßen. Zunächst legte er einen kleineren Geldbetrag an, heißt es vonseiten der Polizei. „Doch dann wurde er telefonisch kontaktiert und dazu überredet, weitere Überweisungen auf mehrere ausländische Konten zu tätigen“, schildert ein Polizei-Sprecher.

Kontakt brach ab
Das alles soll sich so bis Mitte Juni dahingezogen haben. Dann dürfte der Kontakt zu den vermeintlichen Anlageberatern plötzlich abgebrochen sein. Alles in allem entstand dem Opfer ein Schaden im mittleren fünfstelligen Eurobetrag.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. Oktober 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
3° / 14°
wolkenlos
2° / 14°
wolkenlos
2° / 12°
wolkenlos
3° / 13°
heiter
3° / 13°
stark bewölkt