28.09.2020 21:02 |

Für Touristen

Im Salzburger Dom wird ab 2021 Eintritt fällig

Die Corona-Pandemie traf auch die Erzdiözese in Salzburg hart. Weil die Kirche wegen zahlreicher Austritte und sinkender Kirchenbeitragseinnahmen um fünf Millionen Euro im Minus ist, muss jetzt der Sparstift angesetzt werden. Eine der Maßnahmen: Touristen sollen ab 2021 für den Eintritt in den Dom zahlen.

„Alle, die den Dom zum Beten aufsuchen, haben selbstverständlich weiterhin freien Zutritt“, betont Kurt Sonneck, Sprecher der Erzdiözese Salzburg, auf „Krone“-Anfrage. Dieser „Domerhaltungsbeitrag“ sei notwendig, um neue Einnahmen zu lukrieren. Zudem sollen Dommuseum und Dommusik künftig zur Gänze aus eigener Kasse finanziert werden. Dieser Schritt soll das Budget der Kirche jährlich um 400.000 Euro entlasten. „Nähere Details, etwa wie hoch der Betrag ausfällt, werden zurzeit noch erarbeitet“, so Sonneck.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol