25.09.2020 09:35 |

Einsatz in Kitzbühel

Feuerwehr rettete Kalb und Stier aus Wassergraben

Die Feuerwehr Kitzbühel hat am Donnerstagnachmittag zu einer Tierrettung ausrücken müssen. Ein Kalb und ein Jungstier steckten bis zum Kopf in einem Wassergraben einer Moorlandschaft im Bichlach fest, sie drohten zu versinken.

Mithilfe von Gurten, Rundschlingen und einem sogenannten Manitou - ein geländegängiges Kranfahrzeug - konnten die Feuerwehrleute die beiden Tiere aus ihrer misslichen Lage befreien.

Eine spezielle Herausforderung war laut Feuerwehr Kitzbühel, dass die Gurte den Tieren im Wasser angelegt werden mussten. Nach rund 45 Minuten waren jedoch beide Jungtiere unverletzt geborgen und konnten in ihre Herde zurückkehren. Der vorsorglich verständigte Tierarzt wurde nicht mehr benötigt.

17 Mitglieder und vier Einsatzfahrzeuge der Stadtfeuerwehr Kitzbühel waren im Einsatz.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Oktober 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
1° / 10°
stark bewölkt
-0° / 10°
stark bewölkt
-2° / 8°
stark bewölkt
2° / 11°
stark bewölkt
0° / 11°
stark bewölkt