24.09.2020 10:05 |

Nach Studentenpartys

Corona-Alarm auf Uni: Mehr als 100 Infizierte

Corona-Alarm in der Glasgow University in Schottland: 124 Studenten wurden positiv auf Covid-19 getestet. Man gehe davon aus, dass die Zahl der Infizierten aber „deutlich höher“ sei, da sich mittlerweile bereits 600 Personen in Quarantäne befinden, heißt es vonseiten der Universität. Schuld an der hohen Anzahl an erkrankten Studenten sollen Partys, die in zwei Studentenheimen zum Semesterbeginn gefeiert wurden, sein.

Nach Partys zum Semesterbeginn, in denen angeblich vor allem die Erstsemestrigen ausgiebig gefeiert wurden, sollen mittlerweile weit über 100 Studenten am Coronavirus erkrankt sein, berichtet unter anderem die BBC. „Wir arbeiten eng mit den Behörden zusammen, um diesen Ausbruch unter Kontrolle zu bekommen“, ließ die Universitätsleitung in einem Statement ausrichten.

„Seit Beginn des Semesters wurden 124 Fälle gemeldet, die tatsächlichen Zahl ist aber vermutlich weit höher.“ Mehr als 600 Personen befänden sich derzeit in Quarantäne, im Spital müsse bislang jedoch niemand behandelt werden, heißt es.

Man sei nun bemüht, eine weitere Verbreitung des Coronavirus in Schach zu halten. Kontrollen sollen in den Studentenheimen durchgeführt werden. Wer sich nicht an die Quarantäne-Maßnahmen halte, der müsse mit Konsequenzen rechnen - etwa mit einem Rauswurf aus dem Studentenwohnheim oder sogar der Suspendierung von der Universität.

Sturgeon appelliert an Studenten, Regeln einzuhalten
Schottlands Ministerin Nicola Sturgeon erklärte am Donnerstag, der Cluster in der Glasgow University habe dazu beigetragen, die täglichen Infektionszahlen in Schottland in die Höhe zu treiben. Sie appellierte in einer Rede an die Studenten, sich an die gültigen Regeln zur Bekämpfung der Pandemie zu halten.

„Ich weiß, der Großteil von Ihnen macht bereits die richtigen Dinge“, so Sturgeon. „Ich weiß, wie hart das ist, und danke Ihnen dafür. Aber es ist auch wichtig, zu unterstreichen, dass ein Kernpunkt des studentischen Lebens in Hallen oder WGs stattfindet. Wenn Sie also aufgefordert werden, sich zu isolieren - und ich weiß, dass gerade viele von Ihnen in dieser Situation sind -, ist es wichtig, sich an die Ratschläge zu halten.“

Mehrere Corona-Cluster rund um Schottlands Unis
Schottland hat seit Beginn des Studienjahres mit steigenden Corona-Zahlen auf seinen Universitäten zu kämpfen. Erst in dieser Woche wurde publik, dass auf der Universität in Dundee bereits 80 Personen an Covid-19 erkrankt sind. Auch die Universität von Aberdeen meldete bereits Infektionen. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).