24.09.2020 09:04 |

Betrifft Salzburg

Alternativlos

Die Lage ist ernst, aber nicht ernster als im Sommer. Da haben nur einige so getan, als ob das global grassierende Virus ausgerechnet um Salzburg einen Bogen machen würde. Die Illusion von einer regionalen Immunität diente vor allem der Rettung der heurigen Salzburger Festspiele. Die Kulturwelt war verblüfft, Helga Rabl-Stadler eine gefeierte Heldin. „Betrifft Salzburg“ - die Kolumne von Krone-Salzburg-Chefredakteur Claus Pándi.

Mit dem Ende der Festspielsaison zieht der Realismus in die Politik ein. In klarsichtiger Präzision hat Landeshauptmann Wilfried Haslauer im ORF-„Report“ am Dienstag die Dramatik der Situation elegant beschrieben. Haslauer hat das staatsmännisch gemeistert. Dabei hat er andere Länder nicht - wie das Methode geworden ist - abgekanzelt. Es überrascht wenig, dass Haslauers Name immer wieder als Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten genannt wird.

Es war auch eine richtige Entscheidung, die Sperrstunde für die Gastronomie auf 22 Uhr vorzuverlegen. Mit dieser Maßnahme, die eine starke psychologische Wirkung hat, beweist Haslauer Mut. Bei Kenntnis der freundschaftlichen Verbindungen im Land kann man sich vorstellen, wie da einige Größen der Lokalszene im Chiemseehof Radau geschlagen haben.

Für die Gastronomie ist das sehr bitter. Aber Haslauers Weg ist alternativlos. Wenn Salzburgs Tourismus einen Ischgl-Effekt mit einem nur schwer wieder gutzumachenden Schaden verhindern will, müssen Grenzen gezogen werden. Dass dann, wie manche sagen, einige in die Illegalität ausweichen werden, ist ein untaugliches Argument.

Claus Pandi
Claus Pandi
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 04. Dezember 2020
Wetter Symbol