19.09.2020 06:00 |

28 positive Fälle

Die Bullen-Akademie im Ausnahmezustand

Corona-Schock in Liefering: Bislang ist ausschließlich die Eishockey-Sparte betroffen. Sämtliche Wochenendspiele sind abgesagt, der Betrieb wurde eingestellt.

Rien ne va plus – nichts geht mehr! Gestern früh bekamen die Verantwortlichen der Red Bull Akademie die Schockmeldung: Der am Donnerstag bekannt gewordene Covid-19-Fall war nur der Anfang, inzwischen sind bereits 28 Personen an Corona erkrankt! Ein Notfallplan trat daraufhin umgehend in Kraft. „Die Akademie wurde erst einmal abgeriegelt“, erklärte Eishockey-Direktor Helmut de Raaf. „Zunächst durfte niemand rein oder raus.“

Schnell war klar, dass alle positiven Fälle dem Eishockey-Lager, konkret der U18-Mannschaft der Eisbullen, zuzurechnen waren. Betroffen sind nicht nur Spieler, sondern auch mehrere Betreuer. Die von den Behörden als Cluster E definierte Gruppe wurde isoliert und soll bis 25. September innerhalb des Akademie-Komplexes kaserniert bleiben.

„Wir sollten jetzt keine Panik machen“
Sämtliche Schüler beider Abteilungen blieben gestern als Präventivmaßnahme dem Unterricht fern. Des Weiteren wurden alle an diesem Wochenende geplanten Spiele im Nachwuchsbereich abgesagt. „Wir sollten jetzt keine Panik machen“, ist Bernhard Seonbuchner, der mit Manfred Pamminger die Fußball-Akademie leitet, um Ruhe bemüht.

Als Ausgangspunkt für den Cluster gilt eine Auslandsreise des U18-Teams nach Tschechien. Dort fanden zwei Meisterschaftsspiele statt. „Das ist aber nur eine Vermutung“, stellt de Raaf klar. „Die Wahrscheinlichkeit dafür ist am größten, doch wir haben auch infizierte Spieler, die gar nicht dort waren.“ Diese könnten sich allerdings auch erst später angesteckt haben.

Stillstand in den nächsten zehn Tagen
Gestern wurden noch einmal 150 Leute getestet. Nun soll wieder Ruhe einkehren. „In den nächsten zehn Tagen wird sich bei uns wohl nichts tun“, glaubt de Raaf. „Rien ne va plus“ eben.

Christoph Nister
Christoph Nister
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Oktober 2020
Wetter Symbol