16.09.2020 22:52 |

Endlich Fakten

PlayStation 5: Sony zeigt Spiele und verrät Preis

Bis zum geplanten Start zum Weihnachtsgeschäft ist es nicht mehr lang, die technischen Daten sind längst bekannt und auch einige Spiele hat Sony schon enthüllt. Die große Unbekannte der Next-Gen-Konsole PlayStation 5 (PS5) war bis zuletzt der Preis, jetzt gibt es endlich Gewissheit: 500 Euro kostet die neue Konsole mit Blu-Ray-Laufwerk, 400 Euro ohne. Offizieller Verkaufsstart ist in den USA und einigen anderen Ländern der 12. November, nach Österreich kommt die PS5 eine Woche später.

Jetzt liegen die Karten nach Sonys jüngstem PS5-Livestream endlich auf den Tisch. Rivale Microsoft hatte für seine neue Xbox-Generation schon vor einer Woche die Preise enthüllt. Die stärkere Xbox Series X kostet ebenfalls 500, das abgespeckte Einsteigermodell mit schwächerem Chip 300 Euro.

Damit spielen die beiden Konkurrenten mit ihren Top-Modellen diesmal in der gleichen Preisliga. Bei der letzten Generation war Sony zum Marktstart 100 Euro billiger, bei jener davor unterbot Microsofts Xbox 360 Sonys PlayStation 3 beim Preis deutlich. Der Preis war zur Einführung einer neuen Hardware-Generation stets ein wichtiger Erfolgsfaktor, mal für Sony, mal für Microsoft.

Nachdem man beim Preis diesmal auf Augenhöhe spielt, dürfte sich das Rennen der beiden Konsolen auf anderem Terrain entscheiden - etwa bei den Zusatzdiensten. Sony lockt PS5-Käufer hier zum Verkaufsstart mit einem Spielepaket von PS4-Klassikern auf seinen kostenpflichtigen Mehrspieler-Dienst PlayStation Plus.

Beide Konsolen mit ähnlicher Hardware
Die Hardware-Daten der beiden neuen Konsolen sind schon länger bekannt: Beide setzen auf einen vom kalifornischen Chiphersteller AMD zugelieferten Hauptprozessor mit starker integrierter Grafikeinheit, sowohl PlayStation 5 als auch Xbox Series X haben eine schnelle 1-Terabyte-SSD, 16 Gigabyte RAM und sollen genug Leistung für 4K-Gaming mitbringen.

Neben Infos zu Preis und Marktstart gab es am Mittwochabend bei Sony auch neue, optisch eindrucksvolle Impressionen aus den PS5-Spielen zu sehen. Ein Highlight dürfte hier für viele Fans das düster-blutige Kult-RPG „Demon’s Souls“ als Next-Gen-Remake sein. Aber auch das nächste „Final Fantasy“ wurde gezeigt und ein neues „God of War“ für 2021 angekündigt.

Darüber hinaus gezeigt wurden das Superhelden-Game „Super-Man: Miles Morales“, das noch diesen Winter erscheint, und ein Fantasy-Abenteuer im „Harry Potter“-Universum namens „Hogwarts Legacy“ als Launch-Titel.

Sony zeigte in seiner Videopräsentation außerdem unter anderem neue Trailer zu „Resident Evil 8: Village“, „Oddworld: Soulstorm“ und „Call of Duty: Black Ops - Cold War“. Zum Sci-Fi-Shooter „Deathloop“, in dem der Spieler in einer Zeitschleife festsitzt, gab es ebenfalls neue Szenen zu sehen und auch eine aufgehübschte Next-Gen-Version von „Devil May Cry 5“ wurde angekündigt.

Berichte über Probleme in der Fertigung, die kurz vor der jüngsten Präsentation das Wirtschafts-Nachrichtenportal Bloomberg vorlegte, dementierte Sony übrigens. Ein Engpass - es hieß, das Produktionsziel bis März werde um vier Millionen Stück verfehlt - drohe nicht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.