17.09.2020 18:00 |

Geringe Auslastung

Die Jobs in der Salzburger Stadthotellerie wackeln

Die Kündigung von 35 Sacher-Mitarbeitern inmitten der Krise sorgte für ordentlich Aufsehen. Der prominente Job-Abbau wird in der Stadthotellerie aber kein Einzelfall bleiben. „Angesichts der steigenden Corona-Zahlen und Eventabsagen werden es viele Kollegen nicht schaffen“, sagt Hotelier Patrick Knittelfelder.

Auch seine beiden Stadthotels, der Lehnerhof und das Hotel Krone 1512, kämpfen ums Überleben– die Auslastung liegt derzeit bei nur 25 Prozent.

„Die Umsätze haben sich mehr als halbiert, wir können die anfallenden Fixkosten kaum abdecken“, sagt Knittelfelder. Er denkt mit Geschäftspartner Andreas Felleis über einen Kurzarbeitsantrag für die 30 Hotel-Mitarbeiter nach.

Gästehaus in der Hauptsaison zugesperrt
Ähnlich geht es auch der Wiener Verkehrsbürogroup, die drei Austria Trend Hotels und das Radisson Blu Hotel Altstadt betreibt.

„Der Sommer war durchwachsen. Wir werden im Herbst jeden Betrieb evaluieren und entscheiden, ob wir die Kurzarbeit für unsere 155 Mitarbeiter beibehalten werden“, sagt Andrea Hansal von der Hotelgruppe. Alle 776 Betten waren bisher nicht buchbar. Das Hotel Europa Salzburg und das Hotel Salzburg West sind erst seit September geöffnet.

Ein Drittel der Betriebe könnte verschwinden
Geschlossen könnten künftig viele Stadthotels bleiben, meint Experte Walter Veit. Nicht nur das Ausbleiben der Gäste aus Übersee schmerzt. Die Touristiker schlagen auch wegen der Reisewarnung für die Schweden Alarm. Plus: „Wir fürchten, dass Deutschland eine Reisewarnung für Österreich ausgeben könnte“, so der Vizepräsidentin der Hoteliervereinigung, der davon ausgeht, dass 30 Prozent der Hotels verschwinden könnten.

Verena Seebacher
Verena Seebacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Oktober 2020
Wetter Symbol