15.09.2020 10:00 |

Wegen Ausbaupläne

Mönchsberg-Garage: Grüne fordern Bürgerbefragung

Am Ausbau der Garage im Mönchsberg spalten sich weiter die politischen Geister. Die Pläne sind fertig, ein Naturschutzbescheid fehlt, der Termin für den Baubeginn offen. Die SPÖ stützt sich auf ihre Umfrage, die Grünen wollen die Bürger fragen.

Die Diskussionen laufen seit mittlerweile acht Jahren: 2012 wurde das Projekt Garagen-Erweiterung aus der Taufe gehoben: 650 zusätzliche Stellplätze in einer neuen Kaverne. Kosten: 25 Millionen Euro. Seither liefern sich Parteien und Anrainer einen Überzeugungs-Kampf wegen der Notwendigkeit, des Umweltschutzes des Baulärms und des zusätzlichen Verkehrs.

ÖVP und SPÖ hielten und halten am Ausbau fest. Bestätigt fühlt sich Vizebürgermeister Bernhard Auinger durch eine SP-Umfrage in Salzburg, wonach sich 47 Prozent der Salzburger für den Ausbau aussprechen.

Interessant: In den vom Verkehr mehr betroffenen Stadtteilen Maxglan, Riedenburg und Taxham ist die Zustimmung mit 59 Prozent höher, in Gneis, Morzg und Leopoldskron dagegen sprechen sich 51 Prozent der Bewohner dagegen aus. Interessant auch die politischen Hintergründe: Bei den Wählerschichten sind 58 Prozent der VP-, 44 Prozent der SP-, 51 Prozent der Neos- und 79 Prozent der FP-Anhänger dafür, jene der Bürgerliste mit 63 Prozent erwartungsgemäß dagegen.

Grünen-Stadträtin Martina Berthold hält gegen den Ausbau: „Wir bringen einen dringlichen Antrag im Gemeinderat ein, wonach eine verbindliche Bürgerabstimmung zu erfolgen hat!“

Zeit dafür bleibt: Nachdem weiter der naturschutzrechtliche Bescheid für die Baustelleneinrichtung am Krauthügel fehlt und Einspruchsfristen gegen die Pläne gelten, kann mit dem Bau nicht begonnen werden. Frühestmöglicher Zeitpunkt: Anfang 2021.

Max Grill
Max Grill
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.