08.09.2020 14:00 |

Internet-Masche

Irre! Salzburgerin um 140.000 Euro erleichtert

Im Internet lernte eine Tennegauerin einen Mann kennen, kommunizierte mit diesem fortan nur noch über die Sozialen Medien-Plattformen. Am Ende und nach mehreren Überweisungen auf türkische Konten, ist die 64-Jährige um 140.000 Euro betrogen worden.

Zwischen Oktober 2019 bis Ende August 2020 fiel eine 64-jährige Tennengauerin Internetbetrügern zum Opfer.
Demnach lernte die Frau im Oktober 2019 via social Media einen unbekannten Mann kennen. Ab dem Zeitpunkt kommunizierten der Unbekannte und die Tennengauerin lediglich über verschiedenste Social-Mediaforen. Der Mann spielte der 64-Jährigen über Monate vor, dass er sich in einer Notlage befände und dringend Geld für Maschinen benötige.

Dieses Geld würde von „seinem Chef“ nach Abschluss von nicht bekannten Arbeiten zurückbezahlt werden. Somit ließ sich die ahnungslose Frau überreden, vier- und fünfstellige Beträge auf verschiedenste türkische Konten zu überweisen. Auch bezahlte die Tennengauerin angebliche Krankenhausaufenthalte des „Verehrers“. Am 17. August 2020 wurde der Frau vorgespielt, dass der besagte Chef ein Paket von der Türkei nach Österreich versenden würde, in welchem sich angeblich die Rückzahlung befinden solle. Allerdings sei dieses Paket von Zollbehörden beschlagnahmt worden.

Der unbekannte Mann erklärte nun der Frau, dass sie erneut einen Geldbetrag bezahlen müsse, da ihr ansonsten strafrechtliche Verfolgung und Gefängnis drohen würden. Die Tennengauerin konnte die geforderten Summen nur teilweise begleichen. Für den zuletzt geforderten Betrag in fünfstelliger Höhe wollte die 64-Jährige einen Kredit aufnehmen. Dieser wurde seitens der Bank jedoch nicht genehmigt. Letztendlich wandte sich die Frau aus Verzweiflung an einen Bekannten.

Erst dieser konnte die Frau zur Anzeigeerstattung bewegen. Insgesamt wurde die 64-jährige Tennengauerin um knapp 140.000 Euro betrogen.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.