02.09.2020 10:15 |

Natur in Bedrängnis

Tirol will Wildcamper in geordnete Bahnen lenken

Ein verbotener Trend macht Tirol heuer besonders zu schaffen: Wildcampen. Wie berichtet, musste die Bergwacht allein im Ötztal zuletzt Hunderte Anzeigen erstatten. Das Land feilt nun an einer Informationsoffensive und setzt auf Aufklärung. Die Bergwacht wünscht sich mehr Kompetenzen, die zuständige LHStv. Ingrid Felipe (Grüne) winkt in diesem Punkt aber ab.

Sie stehen an Seen, auf Almwegen, im Wald – Wildcamper sind zur regelrechten Landplage geworden. Die Corona-Pandemie hat den Trend verstärkt, da viele „kontaktloses“ Reisen bevorzugen. Die Tiroler Bergwacht hat alle Hände voll zu tun, das Campier-Verbot außerhalb der dafür vorgesehenen Plätze zu kontrollieren. 220 Euro Strafe kostet ein Verstoß. Nicht selten bleibt von Wildcampern Müll zurück und werden geschützte Naturgebiete empfindlich gestört. Das kann dann mehrere Tausend Euro Strafe kosten.

Personell am Limit
„Wir müssen leider immer mehr Unbelehrbare anzeigen, weil offenbar die Aufklärung allein nicht reicht“, verweist Gabriele Pfurtscheller, Landesleiterin der Tiroler Bergwacht, auf eine „extreme“ Zunahme von Wildcampern. 300 Anzeigen waren es zuletzt im Ötztal. Auch im Außerfern werden pro Tour im Schnitt 40 bis 60 Wildcamper erwischt.

„Jede Anzeige ist für meine Leute ein zusätzlicher Aufwand. In einigen Ortsstellen sind die personellen Ressourcen heuer an die Grenzen gestoßen“, sagt Pfurtscheller. Sie wünscht sich die Möglichkeit zurück, direkt vor Ort in bestimmten Fällen Organstrafverfügungen ausstellen zu können. Das ist für die zuständige LHStv. Ingrid Felipe kein Thema. Eine Änderung in diese Richtung sei nicht angedacht, sagt sie.

Sehr wohl arbeite man an einer besseren Besucherlenkung in sensiblen Bereichen und an besserer Aufklärung. Felipe: „Wir werden die Situation mit der Bergwacht analysieren und die richtigen Schlüsse für die nächste Saison ziehen.“

Claudia Thurner
Claudia Thurner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 26. September 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
6° / 9°
Regen
4° / 7°
Regen
4° / 6°
Regen
4° / 8°
Regen
5° / 11°
leichter Regen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.