01.09.2020 12:58 |

Bei Deutschland-Besuch

Bub (11) in München von Fremdem vor Auto geworfen

Schockmoment für eine Familie aus Österreich in München: Ein fremder Mann packte plötzlich auf offener Straße einen elfjährigen Buben, der mit seinen Eltern die deutsche Stadt besuchte, und warf sich mit ihm vor ein Auto. Bis auf Schürfwunden blieb das Kind zum Glück unverletzt. Der Mann wurde festgenommen.

Die Autofahrerin war nur mit geringer Geschwindigkeit unterwegs und bremste sofort rasch ab - dadurch konnte wohl Schlimmeres verhindert werden.

Mann war kurz zuvor noch in Psychiatrie
Bei dem Angreifer handelt es sich laut Polizei um einen 35 Jahre alten Mann, der kurz zuvor aus der Psychiatrie entlassen worden war. Dort hatte er sich über das Wochenende wegen seines geistigen Zustands befunden, nachdem er in der vergangenen Woche in einem Obdachlosenheim den Feueralarm missbräuchlich ausgelöst hatte.

Bei seiner Festnahme habe der Mann erheblichen Widerstand geleistet und einen Polizisten so stark am Knie verletzt, dass dieser vorläufig dienstunfähig sei, hieß es. Gegen den Angreifer seien Ermittlungen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet worden. Der Bub und seine Eltern wurden nach dem Zwischenfall von der Polizei betreut.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 30. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.