31.08.2020 10:00 |

„Krone“-Ombudsfrau

Baufirma schoss bei Glasfaseranschluss übers Ziel

Ohne Ankündigung fuhren im Juli plötzlich die Bagger vor dem Haus einer Leserin aus Oberösterreich auf. Grund dafür war der neue Glasfaseranschluss, den ihre Nachbarn bestellt hatten. Dafür musste nicht nur die Straße aufgegraben werden, sondern auch ein Teil ihres Gartens. Was sich letztlich gar als Irrtum herausstellte...

Dass die Nachbarn einen Glasfaseranschluss bestellt hatten, war Leserin Elisabeth M. bekannt. Nicht aber, dass die Bagger auffahren würden und dies sogar bis in ihren Garten. „Die Arbeiter zeigten mir einen Plan mit dem Auftag, den Anschluss auch auf meinem Grundstück zu verlegen. Man hatte mich nie verständigt oder kontaktiert“, schildert die Oberösterreicherin. Schließlich kam sogar der Bauleiter zu ihr und erklärte, er habe zwei Anschlüsse zu verlegen, den Rest solle die Anrainerin mit dem Kabelnetzbetreiber klären. „Ich stimmte schließlich zu, damit die Nachbarn ihren Anschluss bekommen. Wir kommen ja gut aus miteinander“, so Frau M., die sich jedoch im Laufe der Arbeiten weiter ärgern musste. Denn in ihrem Garten wurde einiger Schaden an Pflanzen und Rasen verursacht, während nebenan keinem Grashalm ein Haar gekrümmt wurde. Dort war das Kabel lediglich entlang des Zaunes verlegt worden. Unsere Leserin bat schließlich die Kabelfirma Liwest um eine Stellungnahme. Ohne Erfolg.

Der Ombudsfrau ist es gelungen, die Angelegenheit zu klären. Laut Liwest sollte die Baufirma im Zuge der Arbeiten eine Straßenquerung zur Adresse der Nachbarn herstellen. Grundsätzlich werde bei einer Querung auch ein zweites Rohr mitverlegt, um die Nachbaradresse ebenfalls zu erschließen. Dies sollte allerdings nur auf öffentlichem Grund passieren und nicht bis in den Garten des Grundstückbesitzers. Die Baufirma sei hier leider weit über das Ziel hinausgeschossen. Dafür hat man sich nun entschuldigt. Der entstandene Schaden im Garten wird Frau M. ersetzt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)