11.08.2020 09:00 |

Das meinen die Leser

Bezahlte Maskenpausen: „Wunsch trifft Realität“

Seit einigen Wochen gilt in Österreich wieder eine teilweise Maskenpflicht. Gerade für Beschäftigte im Handel und im für Österreich wichtigen Tourismus ist dies für viele eine Qual. Nachdem bereits die Gewerkschaft eine bezahlte Pause für die maskierten Leistungsträger fordert, springt nun auch die SPÖ auf den Zug auf und will hierzu im Nationalrat eine Diskussion anstoßen. Doch was halten unsere Leser von diesem Vorstoß der Sozialdemokraten? Die Meinungen gehen hierzu scheinbar weit auseinander. 

Auch wenn zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen den Sinn des weitverbreiteten Tragens eines Mund-Nasen-Schutz zur Bekämpfung der Pandemie bestätigen, ist dieser dennoch störend und für viele Menschen unangenehm. Dies zeigt sich auch bei zahlreichen Kommentaren, die uns in die letzten Wochen erreicht haben. „Dies hat auch einen psychologischen Grund“, wie Helmut Leder, Psychologe an der Uni Wien sagt. „Sie sind unangenehm, erinnern uns an unsere Sorgen und Emotionen können darunter nicht gelesen werden.“ Genau hier will nun die Gewerkschaft und die SPÖ ansetzen und jenen Personen, welche diesen in der Arbeitszeit tragen müssen, helfen. 

„Zu teuer“, „nicht umsetzbar“, „Realitätsfremd“ sagen die Kritiker einer solchen bezahlten Pause für die Arbeitnehmer. Auch die WKÖ kann einem solchen Vorschlag nichts abgewinnen. „Es bestehen bereits zahlreiche mitarbeiterfreundliche Regelungen durch die Betriebsvereinbarungen.“, schmettert die WKÖ den Vorschlag der Gewerkschaft nieder. Auch für viele Leser, welche sich eigentlich für eine bezahlte Maskenpause aussprechen würden, stellt diese Mehrbelastung für die Betriebe hierbei ein Hindernis dar. 

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
wichtelsteiner
Gute Idee aber eine Stunde Pause bei einen acht Stunden Tag, mit voller Bezahlung in dieser Zeit,wirkt nicht ganz real.
17
3
Benutzer Avatar
ferndiagnose
Eine Stunde Pause pro Tag. 20 % mehr Lohnkosten pro Tag, das wird die Selfservice Kassen rentabler machen.
Ist eh besser wenn die Jugend nicht im Handel Jobs findet, sondern in anderen Branchen, weil die Jobs im Handel sind sowieso nicht gut bezahlt, das bedeutet Altersarmut, wenn man das länger macht bzw. diese Jobs gehen sowieso bald verloren.
16
1
Benutzer Avatar
Werner611
Und wer bezahlt das ?
Das ist eine Stunde am Tag.
Wieder mal die Arbeitgeber?
15
6


Jene, welche sich für eine Pause von der Maske stark machen, sehen jedoch keine Notwendigkeit, dies über eine gesetzliche Regelung festzulegen. „Die Pause von der Maske sollte einfach überall drin sein, auch ohne Einflussnahme durch irgendeine Partei!“, kommentiert Ossi271 diese Thematik. Auch jopper27 sieht hier die Arbeitgeber in der Verpflichtung.

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
jopper27
Ein guter humaner Arbeitgeber, mit einer halbwegs gut funktionierenden Kollegialität,tut das sowieso.15 Minuten nach 2 Stunden muss einfach drin sein.Auch ohne SPÖ Forderung.
19
4
Benutzer Avatar
Ossi271
Eigentlich traurig, dass das auch schon wieder ein Politikum - egal welcher Farbe - ist.
So notwendig die Maske auch ist, so unangenehm kann sie bei sommerlichen Temperaturen sein. Aber dass das mit der Pause nicht überall eine Selbstverständlichkeit ist, ist einfach traurig. Schuld daran ist nicht das Virus oder die Politik sondern die lieben Arbeitgeber, die wieder mal beim Personal bzw dessen Arbeitszeit herum-optimieren wollen. Die Pause von der Maske sollte einfach überall drin sein, auch ohne Einflussnahme durch irgendeine Partei!
12
0
Benutzer Avatar
koslovic
Ein Chef der halbwegs soziale Kompetenz hat macht dies sowieso für seine Mitarbeiter!
14
3


Wo stehen Sie bei der Frage um eine bezahlte Maskenpause und welche Erfahrung haben Sie im beruflichen Alltag mit dem Mund-Nasen-Schutz gemacht? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Manuel Cerny
Manuel Cerny
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol