08.07.2020 10:30 |

Tiroler Regierung

Land stockt Gelder für die Krise erneut auf

Eine erfreuliche Entwicklung bei den Arbeitslosenzahlen sehen Landeshauptmann Günther Platter und Landesrätin Beate Palfrader. Diese sei seit dem Höchststand Mitte April um rund die Hälfte zurückgegangen. Trotzdem seien noch weitere Maßnahmen im Kampf gegen die längerfristigen Auswirkungen nötig.

Diese wurden nach der Regierungssitzung am Dienstag präsentiert. So werden für eine Bildungskarenz plus 2,9 Millionen Euro vom Land in die Hand genommen. Zusätzlich fördert auch das AMS diese Möglichkeit, die laut Palfrader „verhindern soll, dass Mitarbeiter entlassen werden“. Da in der Regierung ab Herbst bzw. spätestens ab Anfang 2021 mit einem Anstieg bei den Insolvenzen gerechnet wird, investiert das Land 1,9 Millionen in eine Insolvenzstiftung. Für die Schuldnerberatung gibt es zusätzliche 250.000 Euro.

Corona-Hilfsfonds wird erweitert
Angepasst wird der Corona-Hilfsfonds für Arbeitnehmer. Dieser wird zeitlich verlängert und läuft somit bis Ende des Jahres. Zudem haben jetzt auch mehr Personen eine Berechtigung auf den Fonds. „Es besteht nun ein Anspruch ab einer Einkommensverminderung von 20 Prozent“, sagte Palfrader. Bisher gab es die Hilfe bei einer Verminderung von 30 Prozent und mehr.

Platter mahnt weiterhin zur Vorsicht
Bezüglich des Virus mahnte Platter, die bekannten Regeln weiterhin einzuhalten. Nach dem Skandal rund um den Fleischverarbeiter Tönnies und Fällen in Oberösterreich kündigte er an, dass auch in Tirol derartige Betriebe bei Querschnittstestungen freiwillig mitmachen können.

Dass Maßnahmen zur Verringerung des Transit in Tirol wieder normal in Kraft sind, verteidigte LHStv. Ingrid Felipe und forderte vom deutschen Verkehrsminister Andreas Scheuer, „die Wegekostenrichtlinie durchzubringen“.

Manuel Schwaiger
Manuel Schwaiger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
14° / 20°
leichter Regen
12° / 19°
starke Regenschauer
12° / 18°
starke Regenschauer
13° / 19°
starke Regenschauer
13° / 20°
leichter Regen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.