29.05.2020 18:11 |

Fall in der Schweiz

Im Ausland angesteckt: Säugling stirbt an Covid-19

In der Schweiz ist erstmals ein Säugling an der vom neuartigen Coronavirus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19 gestorben. Es sei zwar richtig, dass Kinder seltener erkrankten, sagte am Freitag Stefan Kuster vom Bundesamt für Gesundheit, aber es gebe leider auch Fälle wie den des Babys.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Baby aus dem Kanton Aargau hatte sich den Angaben zufolge im Ausland angesteckt. Es werde nun weitere Untersuchungen geben. Kuster machte keine Angaben, ob der Säugling Vorerkrankungen hatte. In der Schweiz haben sich mehr als 30.000 Menschen mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt, 1650 von ihnen starben.

87 Personen in Italien in 24 Stunden gestorben
Unterdessen hat Italien am Freitag für ein 24-Stunden-Fenster 87 Todesopfer gemeldet. Am Vortag waren es noch 70 gewesen, teilte der italienische Zivilschutz mit. Die Zahl der Todesopfer seit Beginn der Coronavirus-Epidemie in Italien vor über drei Monaten stieg somit auf insgesamt 33.229, jene der aktiv Infizierten lag bei 46.175. 516 neue Fälle wurden am Freitag verzeichnet. Die Zahl der Covid-19-Patienten in Italiens Spitälern sank auf 7094, jene der Patienten auf den Intensivstationen fiel auf 475. In Heimisolation befanden sich noch 38.606 Personen. 152.844 Infizierte sind inzwischen genesen.

Rund 560 Neuinfektionen in Deutschland
In Deutschland haben die Gesundheitsämter dem Robert Koch-Institut (RKI) rund 560 Corona-Infektionen binnen eines Tages gemeldet. Zwar hatte das RKI Freitagfrüh die Zahl zunächst mit 741 angegeben, allerdings seien darin wegen technischer Probleme auch ältere Fälle enthalten, wie eine RKI-Datenexpertin auf Nachfrage erläuterte.

Damit haben sich seit Beginn der Corona-Krise 180.458 Menschen in Deutschland nachweislich mit SARS-CoV-2 angesteckt (Datenstand: Freitag, 0 Uhr). Bisher starben nach RKI-Angaben 8450 nachweislich mit dem Virus Infizierte, damit stieg die Zahl der gemeldeten Toten innerhalb von 24 Stunden um 39. 164.100 Menschen haben die Infektion nach RKI-Schätzungen überstanden, das sind 900 mehr als noch einen Tag zuvor. Laut Johns-Hopkins-Universität in Baltimore gibt es in Deutschland bisher 182.450 Infizierte sowie 8472 Tote.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).