10.05.2020 15:31 |

Heli-Einsatz in Tirol

Wanderer (35) rammte sich Ast in den Oberschenkel

In Hart im Tiroler Zillertal verletzte sich am Samstag ein deutscher Wanderer (35) so schwer, dass er mit dem Rettungshubschrauber geborgen werden musste. Als der Mann über einen quer liegenden Baum klettern wollte, rutschte er aus und rammte sich einen Ast in den Oberschenkel.

Der 35-jährige Deutscher brach am Samstag in Hart im Tiroler Zillertal zu einer Wanderung im Bereich des Hohen Hamberg auf, als es zum folgenschweren Unfall kam. Wie die Polizei berichtete, war der 35-Jährige auf einen quer liegenden Baumstamm geklettert und dabei ausgerutscht. Der Wanderer rammte sich dabei einen Ast in den Oberschenkel und verletzte sich schwer.

Der Deutsche musste von der Mannschaft des Notarzthubschraubers geborgen werden. Anschließend wurde er in die Innsbrucker Klinik geflogen.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 16. April 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-2° / 12°
heiter
-4° / 11°
heiter
-5° / 8°
wolkig
-3° / 11°
wolkig
-2° / 13°
wolkenlos