Trotz weniger Verkehr

Acht Todesopfer in nur zehn Tagen auf der Straße

Schrecklich! Drei Jugendliche, drei Motorradfahrer und zwei Pkw-Lenker verloren in den vergangenen zehn Tagen ihr Leben auf Oberösterreichs Straßen. Diese „schwarze Serie“ verwundert – denn gleichzeitig ist während der Krise der Verkehr um 40 bis 50 Prozent weniger. Laut VCÖ müsste die Zahl eigentlich sinken.

Acht Oberösterreicher schlossen in den vergangenen zehn Tagen nach schweren Verkehrsunfällen ihre Augen für immer. Das Verkehrsaufkommen sank während der strengen Ausgangsbeschränkungen um bis zu 50 Prozent - laut VCÖ wäre es daher logisch, dass auch die Unfallzahlen sinken. Hier spiele aber der Faktor Mensch eine große Rolle.

Vorsicht trotz leeren Straßen
Verkehrslandesrat Günther Steinkellner dazu: „Trotz der außergewöhnlichen Situation hat die Straßenverkehrsordnung nicht an Gültigkeit verloren. Somit bilden leere Straßen keine Legitimation für wilde Fahrmanöver oder Rasereien unter Alkoholeinfluss.“ Auch Christian Gratzer, VCÖ, stimmen die Zahlen nachdenklich: „Viele Verkehrsteilnehmer glauben, dass sie die leeren Straßen nutzen müssen. Das ist leider ein tödlicher Irrtum. Die Zahlen sind kein Oberösterreich-Phänomen. Es kommt derzeit in ganz Österreich zu vielen schweren Unfällen, trotz der strengen Regeln.“

Zitat Icon

Leere Straßen sind keine Legitimation für wilde Fahrmanöver oder Rasereien unter Alkoholeinfluss.

FP-Verkehrslandesrat Günther Steinkellner

Krise beeinflusst die Einstellung zum Alkohol
Auch Alkohol spielt aktuell bei vielen Unfällen eine Rolle. „Man darf nicht außer Acht lassen, dass im Zuge der Corona-Maßnahmen auch eine Art gesellschaftliche Depression hervorgerufen wird. Fehlende Freizeitmöglichkeiten und Strukturen sowie Langeweile fördern gerade bei jungen Verkehrsteilnehmern den Alkoholkonsum“, so Steinkellner. Er hofft, dass sich die Situation verbessert, sobald der Alltag der Oberösterreicher wieder geregelter ist.

Lisa Stockhammer
Lisa Stockhammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. April 2021
Wetter Symbol